Filmfestspiele von Venedig

Venedig - Lido di Venezia
Venedig - Lido di Venezia Filmfestspiele - Palazzo del Casino



Überblick

Venedig - Lido di Venezia
Venedig - Lido di Venezia ...historischer Palazzo del Cinema...



Was vor Jahren noch künstlich wirkte und für jedes weitere Festival neu gestaltet werden musste, nimmt man heute angenehm als grandiose Kulisse für die Filmfestspiele in Venedig wahr, die alljährlich auf dem Lido di Venezia, einer Insel in der Lagune von Venedig, stattfinden. Die Filmfestspiele von Venedig - Mostra internazionale d’arte cinematografica di Venezia - sind mit Abstand die herausragendsten Filmfestivals überhaupt. Der beste Film bekommt die Auszeichnung „Goldener Löwe von Venedig“, der auch das Gebäude des Festivals, den „neuen“ Palazzo del Cinema ziert. Neu ist der Palazzo eigentlich nicht, denn das Gebäude steht oder besser gesagt stand im Zusammenhang mit einem Arrangement aus Hallen und sonstigen temporären Einrichtungen, die nur zum Zweck des Festivals errichtet wurden.



Filmfestspiele

Venedig - Lido di Venezia
Venedig - Lido di Venezia Festivalgelände


Der alte, ehrwürdige Palazzo del Cinema gegenüber dem heutigen Festspielgelände war einfach zu eng geworden. Unter Präsident Berlusconi sollte ein ganz neuer Palazzo entstehen, doch bis auf die Baugrube vor dem Festivalgelände tat sich lange Zeit nichts. So war man hier darauf angewiesen, zu improvisieren. Mittlerweile hatten die Baufirmen und Innenarchitekten eine gewisse Routine im Ablauf des Geschehens vor Beginn des Festivals. So chaotisch es manchmal auch kurz vor der Eröffnung der Filmfestspiele aussah- es ist ihnen immer gelungen, rechtzeitig fertig zu werden! Nun ist seit etwa 2 Jahren das Festivalgelände komplett erneuert und mit mehreren Zweckbauten dauerhaft ergänzt worden. Diese Kulisse wirkt besonders auf die Besucher beim Anbruch der Dunkelheit.






Venedig - Lido di Venezia
Venedig - Lido di Venezia Festivalgelände


Der Hauptaufführungsort der Filmfestspiele von Venedig ist der historische Palazzo del Cinema. Im Jahr 2018 fand die 75. Auflage des Filmfestivals vom 29. August bis zum 8. September statt. Am 29.08, einem Mittwoch, begannen die nun 75. Filmfestspiele in Venedig mit dem Eröffnungsfilm „First Man“ von Regisseur Damien Chazelle. Das erste Internationale Filmfestival in Venedig begann am 6. August 1932 auf der Terrasse des Hotels Excelsior auf dem Lido di Venezia. Das Festival wurde aufgrund einer Initiative der Venedig-Biennale ins Leben gerufen. Auf einer großen Leinwand auf der Terrasse des Hotels wurde am Abend gegen 21.15 Uhr ein Film von Rouben Mamoulian - Dr. Jekyll und Mr. Hyde - gezeigt. Danach folgte ein großer Ball in den Sälen des Hotels Excelsior. Noch heute wohnen die meisten Schauspieler und Regisseure während ihres Aufenthalts in Venedig in diesem Hotel.


Geschichte

Venedig - Lido di Venezia
Venedig - Lido di Venezia Bühne & Publikum


Die Internationalen Filmfestspiele von Venedig finden seit dem 6. August 1932 jedes Jahr Ende August / Anfang September auf dem Lido in Venedig statt. Die Filmfestspiele sind ein Teil der Biennale für zeitgenössische Kunst. Alle zwei Jahre findet die Biennale di Venezia (Internationale Kunstausstellung) in Venedig statt. Begonnen wurde die Ausstellung (Bienale!) bereits im Jahre 1895. Die Hauptschauplätze in Venedig sind die Giardini im Sestiere Castello, wo sich 28 Länder in ihren nationalen Pavillons präsentieren.


Venedig - Lido di Venezia
Venedig - Lido di Venezia Internationale Filmfestspiele 2018
Venedig - Lido di Venezia
Venedig - Lido di Venezia Grand Hotel Excelsior


Auf diesem ersten Festival erhielt dieser Film die Auszeichnung „Bester Film“ und Fredric March wurde ausgezeichnet als „Bester Hauptdarsteller“. Die Geschichte des Films basiert auf der Erzählung „Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ des britischen Autors Robert Louis Stevenson und wurde inzwischen mehrfach verfilmt und vertont. Die Filmfestspiele von Venedig sind das älteste noch bestehende Filmfestival der Welt und gehören heute – gemeinsam mit dem Filmfestival Cannes und der Berlinale – zu den drei bedeutendsten internationalen Filmfestspielen. Als Hauptpreise für die besten Filme wurde in den Jahren 1934 bis 1942 die nach dem damaligen italienischen Diktator benannte Coppa Mussolini vergeben. Ausgezeichnet wurde damit jeweils der beste italienische sowie der beste ausländische Film.





Internationaler Preis von Venedig

Venedig - Lido di Venezia
Venedig - Lido di Venezia Bühnenkulisse


Seit dem Jahr 1947 wird nur noch ein Film mit dem Hauptpreis geehrt. Nachdem in den Jahren 1947 bis 1950 der Internationale Preis von Venedig bzw. der Goldene Löwe von San Marco vergeben worden waren, ist dies seitdem der Goldene Löwe (italienisch Leone d’Oro). Ihn erhält jeweils der Regisseur des betreffenden Films. Derzeit findet das Filmfestival in vier Kategorien (Wettbewerb, Kurzfilme, „Horizonte“, Debütfilm) statt. Weitere Regie-Auszeichnungen sind der Silberne Löwe, der in verschiedenen Kategorien vergeben wird, während die besten Darsteller in einem Wettbewerbsfilm mit der Coppa Volpi ausgezeichnet werden. Weitere Preise werden in filmtechnischen Kategorien vergeben. Seit 2012 ist Alberto Barbera (war bereits von 1998 - 2002 in diesem Amt) als Nachfolger von Marco Müller Direktor der Filmfestspiele. [1]


Deutscher Beitrag

Venedig - Lido di Venezia
Venedig - Lido di Venezia Bildmitte: Henckel von Donnersmarck


Der diesjährige deutsche Beitrag der Filmfestspiele von Venedig heißt „Werk ohne Autor“. Regisseur dieses Werkes ist Henckel von Donnersmarck, der bereits mit dem Film „Das Leben der Anderen“ einen Oscar abgeräumt hatte. Dieser Film kam am 23. März 2006 in die deutschen Kinos und wurde im Juli 2006 mit dem Deutschen Filmpreis (in sieben Kategorien bei elf Nominierungen), dem Bayerischen Filmpreis (in vier Kategorien) und dem Europäischen Filmpreis (in drei Kategorien) ausgezeichnet. Am 25. Februar 2007 wurde „Das Leben der Anderen“ in Los Angeles mit dem Oscar in der Kategorie bester fremdsprachiger Film ausgezeichnet. 2010 folgte sein zweiter Spielfilm, der Thriller „The Tourist“ mit Angelina Jolie und Johnny Depp, ein Remake des französischen Films Fluchtpunkt Nizza aus dem Jahr 2005.


Venedig - Lido di Venezia
Venedig - Lido di Venezia Filmteam


The Tourist war für drei Golden Globe Awards nominiert (Bester Film, Bester Hauptdarsteller, Beste Hauptdarstellerin). Auch für das Jahr 2019 gibt es eine Oscar-Nominierung und zwar für den Film „Werk ohne Autor“. In Venedig ging der deutsche Beitrag leider gänzlich leer aus, allerdings zählte die Präsentation der Darsteller zusammen mit dem Regissseur am 4. September 2018 zu den glanzvollsten Auftritten des gesamten Festivals. Der Film, indem drei Jahrzehnte deutscher Geschichte am Schicksal eines Künstlers erzählt werden, ist seit dem 3. Oktober 2018 auch in den deutschen Kinos angelaufen. Die Hauptrollen übernahmen Tom Schilling, Sebastian Koch, Paula Beer, Saskia Rosendahl und Ina Weisse.






Malamocco

Venedig - Lido di Venezia
Venedig - Lido di Venezia Malamocco - Campo della Chiesa


Der zweitgrößte Ort des Lido heißt Malamocco, der schon allein wegen seiner Geschichte eine herausragende Bedeutung für Venedig und für die Insel Lido hat. Malamocco ist eine Ortschaft im südlichen Teil der Insel Lido di Venezia und besitzt etwa 1100 Einwohner. Dieser Ort war in der Frühzeit der Insel die erste Siedlung auf dem Lido. Hier in Malamocco residierte einst der Doge von Venedig, ehe dieser im 9. Jahrhundert....

Weitere Informationen zur Ortschaft Malamocco auf der Insel Lido di Venezia finden Sie hier....!


Alberoni

Venedig - Alberoni
Venedig - Alberoni Lido di Venezia - Faro Rocchetta


Der drittgrößte Ort des Lido heißt Alberoni und befindet sich am südlichen Ende der Insel. Es handelt sich um eine kleine Ortschaft in schöner Lage mit angrenzendem Wald- und Naturschutzgebiet. Weiterhin befindet sich in Alberoni einer der schönsten Golfplätze Norditaliens. Hier in Alberoni endet auch die Busverbindung Lido St. Maria Elisabetta - Alberoni. Wer möchte, kann von hier mit der Fähre weiter zur Insel Pellestrina und nach Chioggia fahren, denn das Fährterminal befindet sich unweit der Bushaltestelle....

Weitere Informationen zur Ortschaft Alberoni auf der Insel Lido di Venezia finden Sie hier....!


Quellennachweis:


1.: Die Informationen zu den Internationale Filmfestspielen von Venedig basieren auf dem Artikel "Internationale Filmfestspiele von Venedig" (Stand vom 20.07.2010) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Fotos Filmfestspiele von Venedig



- Anzeige -





Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren