Kirchen in Venedig

Venedig - Basilika San Giorgio Maggiore

Fassade mit Hauptportal




Venedigs Kirchen

Venedig - Insel San Michele

Kirche San Michele in Isola



Was jedem Besucher sofort ins Auge fällt ist sicherlich die große Anzahl der Kirchen in Venedig. Jeder Stadtteil hat seine Hauptkirche (besondere Sehenswürdigkeit). Die Hauptsehenswürdigkeit des Stadtteils San Polo ist sicherlich die Chiesa di Santa Maria Gloriosa dei Frari und die des Sestiere Santa Croce die Kirche San Giacomo dell' Orio. Im Bezirk von Cannaregio (Campo dei Miracoli) befindet sich die Chiesa Santa Maria dei Miracoli - eng umstanden von einem Häusermeer. Der Stadtteil San Marco glänzt mit einer der Hauptsehenswürdigkeiten von Venedig überhaupt- der Markuskirche. In Dorsoduro befindet sich die Basilika Santa Maria della Salute. Im Stadtteil Castello schließlich befindet sich die Basilika S.S. Giovanni e Paolo.

Venediginformationen: Bücher - Landkarten - Reiseführer


 

Kirchen in Venedig Teil I

Kirchen in Venedig Teil I Venedig Kirchen Teil I führt sie zu den Kirchen der Sestiere Santa Croce - Dorsoduro - San Polo und den Kirchen der Inseln Giudecca und San Giorgio Maggiore....

Kirchen in Venedig Teil II

Kirchen in Venedig Teil II Venedig Kirchen Teil II führt sie zu den Kirchen in den Sestieri Castello und San Marco. Auch die bekannten Kirchen der Inseln in der Lagune außer Giudecca und San Giorgio Maggiore sind hier zu finden....

Kirchen in Venedig Teil III

Kirchen in Venedig Teil III Venedig Kirchen Teil III führt sie zu den Kirchen des Stadtteils Cannaregio. Hier finden Sie u.a. die Kirchen Santa Maria dei Miracoli, der erste Renaissancebau in Venedig, die Kirche S.S. Geremia e Lucia, die Kirche S.S. Apostoli und nicht zuletzt eine der schönsten Kirchen in Venedig- Madonna dell'Orto....



Santa Maria del Rosario (I Gesuati)

Venedig - Santa Maria del Rosario (I Gesuati)

...gewaltige Proportionen der Fassade...


Am nördlichen Ufer des Canale della Giudecca im Sestiere Dorsoduro steht die sehr schöne Kirche Santa Maria del Rosario (I Gesuati- bitte nicht verwechseln mit der Kirche der Jesuiten in Cannaregio - I Gesuiti). Die erste Kirche neben diesem Platz stammt aus dem frühen 16. Jahrhundert und heißt Santa Maria della Visitazione. Santa Maria del Rosario wurde in den Jahren 1726 bis 1736 von Giorgio Massari für den...

Weitere Informationen zur Kirche Santa Maria del Rosario in Venedig finden Sie hier....!


 

San Marco

Venedig - Markuskirche

Markusplatz mit den drei Fahnenstangen


Natürlich sind außer San Marco auch die anderen Kirchen interessant und fast jede Kirche hat ihre Besonderheit. Auch an Venedig geht die Zeit nicht spurlos vorbei- die Einwohnerzahl ist in den letzten zwanzig Jahren um 50 % gesunken und damit natürlich auch die Zahl der Gläubigen und regelmäßigen Kirchenbesucher. Da die Unterhaltung der Vielzahl von Kirchengebäuden sehr teuer geworden ist, sind einige Kirchen inzwischen aufgelöst und dienen heute anderen Zwecken. Auch Klöster und Konvente sind hiervon betroffen....

Weitere Informationen zur ehemaligen Staatskirche von Venedig San Marco finden Sie hier....!


 

San Simeone Piccolo

Venedig - Chiesa San Simeone Piccolo


So ziemlich am Anfang einer Tour mit dem Vaporetto über den Canal Grande von der Piazzale Roma nach San Marco liegt die Kirche San Simeone Piccolo. Von außen abgesperrt mit einem häßlichen Drahtzaun öffnet die Kirche nur am Sonntag ihre Pforten für einen kurzen Besuch und zur Meßfeier. Schon von weitem leuchtet die grüne Kuppel im Stadtteil Santa Croce durch das Dachgewirr zahlreicher Häuser und Paläste in der Umgebung. In einigen Reiseführern wird der Kirche eine gewiße Ähnlichkeit mit dem Pantheon in Rom nachgesagt. Der heutige Kirchenbau stammt aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Die vorherige Kirche S.S. Simeone e Guida Apostoli wurde nach 1124 gebaut. Zur Zeit wird die Kirche San Simeone Piccolo renoviert!


 

San Nicolò da Tolentino

Venedig - Chiesa San Nicolò da Tolentino

Campo dei Tolentini


Meine erste Kirche auf dem Weg nach San Marco war die Kirche San Nicolò da Tolentino im Stadtteil Santa Croce unweit der Piazzale Roma. Zu der Kirche gehörte einst ein Kloster der Theatiner. Heute gehört es zum Institut für Architektur der Universität Venedig. Auf dem Campo dei Tolentini baute man gegen Ende des 16. Jahrhunderts die schöne Kirche San Nicolò da Tolentino, die bemerkenswerte Gemälde des 16. und 17. Jahrhunderts enthält sowie einen wunderschönen Barockaltar beherbergt. Der Bau folgte dem Grundriß eines lateinischen Kreuzes mit einer Zentralkuppel. Architekt der Kirche war Vincenzo Scamozzi. Der ursprünglichen Fassade vorgelagert ist ein Pronaos mit sechs Säulen in der Form eines korinthischen Tempels, die der Kirche das eigentliche Gesicht geben. Der Anbau stammt von Andrea Tirali und wurde von 1706 - 1714 realisiert.

Chiesa di S. Nicola da Tolentino

Internet: www.tolentini.it

Heilige Messe am Vorabend der Sonn- und Feiertage: 19.00 Uhr
Sonntags und an Feiertagen: 11.00 Uhr und 18.30 Uhr
Wochentagsmesse: 18.30 Uhr


 

Ex-Chiesa di San Apollinare

Venedig - Ex-Chiesa di San Apollinare

...venezianisch Sant' Aponal...


Die Ex-Chiesa di San Apollinare, mundartlich in Venedig Sant' Aponal, liegt im Stadtviertel San Polo an der Calle Sbianchesini in der Lagunenstadt Venedig. Die Kirche ist dem heiligen Apollinaris geweiht. Errichtet wurde die Kirche bereits im 10. Jahrhundert und im 15. Jahrhundert wurde sie umgebaut. Der Glockenturm wurde im venetianisch-byzantinischen Stil errichtet. Dieser schöne Campanile neben der Kirche gibt dem Campo San Aponal etwas Auflockerung. Sehr schön ist die Fassade des gotischen Backsteinbaus. Die Spitze zieren drei Türmchen und der Hauptteil der Fassade wird gekrönt von einem Kreuz. Darunter befindet sich eine Rosette. Direkt über dem Hauptportal befindet sich ein Marmorrelief mit einer Darstellung der Kreuzigung. Sant' Aponal gehört zu den aufgelassenen Kirchen der Stadt Venedig, sie wurde bereits im Jahre 1810 geschlossen. Mittlerweile haben Arbeiten am Glockenturm begonnen, denn ein riesiges Gerüst mit Planen entzieht den Turm unseren Blicken.


 

Chorus Venezia

Venedig - Chiesa Santo Stefano

Gemälde in der Kirche


Chorus Venezia, oder vollständig Chorus - Associazione per la chiese del patriarcato di Venezia ist eine Organisation zur Pflege und Erhaltung von 16 Kirchen in Venedig. Die Vereinigung wurde erst 1998 gegründet. Um die Kirchen zu besichtigen wird ein Eintritt verlangt. Dieser kommt der Erhaltung der Kirchen zu Gute. Die Einwohner von Venedig haben freien Eintritt.

Zu den 16 Kirchen im einzelnen gehören:

1. Chiesa di Santa Maria del Giglio in San Marco;
2. Chiesa di Santo Stefano in San Marco;
3. Chiesa di Santa Maria Formosa in Castello;
4. Chiesa di Santa Maria dei Miracoli in Cannaregio;
5. Chiesa di San Giovanni Elemosinario in San Polo;
6. Chiesa di San Polo in San Polo;
7. Basilica di Santa Maria Gloriosa dei Frari in San Polo;
8. Chiesa di San Giacomo dall’Orio in Santa Croce;
9. Chiesa di San Stae in Santa Croce;
10. Chiesa di Sant’Alvise in Cannaregio;
11. Chiesa della Madonna dell’Orto in Cannaregio;
12. Chiesa di San Pietro di Castello in Castello;
13. Chiesa del Santissimo Redentore in Giudecca;
14. Chiesa di Santa Maria del Rosario (Gesuati) in Dorsoduro;
15. Chiesa di San Sebastiano in Dorsoduro;
16. Chiesa di San Giobbe in Cannaregio;


 


Weitere Kirchen in Venedig:





Schöne Kirchen Flughafen Marco Polo Sehenswertes Tiziano Vecellio Antonio Vivaldi Überblick Entdeckungsreise durch die Lagunenstadt Piazzale Roma Inseln der Lagune Giacomo Casanova Marco Polo Venedig Wolfgang Amadeus Mozart Markusplatz Bücher - Landkarten - Reiseführer Rialto Brücke Museen Palazzi Brücken Künstler Kirchen Insel Sant'Erasmo Insel San Pietro di Castello




- Anzeige -