Insel San Lazzaro degli Armeni

Venedig - Insel San Lazzaro degli Armeni

Ansicht von der Insel Lido




Überblick

Venedig - Insel San Lazzaro degli Armeni

Vaporettoanlegestelle



Die Insel San Lazzaro degli Armeni befindet sich in der Lagune von Venedig, genauer gesagt in ihrem südlichen Teil. In etwa 10 Minuten Fahrt entlang der Insel San Giorgio Maggiore erreicht das Boot der Linie 20 der ACTV von der Haltestelle San Zaccaria aus zuerst die Insel San Servolo. Die nächste Station ist dann die Insel San Lazzaro degli Armeni, bevor das Ziel, der Lido von Venedig, errreicht wird. Die Abfahrtzeiten der Vaporetti sind unregelmäßig und nicht einfach zu merken. Auf jeden Fall sollte man sich die Besuchszeiten des Klosters merken, denn außerhalb der Besichtigungstouren landet man im Garten des Klosters und muss auf das nächste Boot warten. Die Besuchszeiten oder bessser gesagt die 1. Führung beginnt um 15.00 Uhr, die zweite Führung um 17.00 Uhr (Stand 2009).

 


Größere Kartenansicht


Armenische Kultur

Venedig - Insel San Lazzaro degli Armeni

Innenansicht der Klosterkirche - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Leon Petrosyan - Lizenz s.u.


Wer an alten Gemäuern interessiert ist, einer schönen Klosterkirche und einer umfangreichen Bibliothek, der ist hier am richtigen Platz. San Lazzaro degli Armeni ist eine kleine Insel in der Lagune. Ihre Nachbarinseln sind der Lido, die Insel San Servolo, die Insel San Clemente und die Insel Lazzaretto Vecchio. Die Insel befindet sich im Westen des Lido und beherbergt ein Kloster, das als Mutterhaus des Mechitaristenordens die Insel zu einem der weltweit bedeutendsten Zentren der armenischen Kultur gemacht hat. Ursprünglich diente die Insel als Krankenhaus für Leprakranke. Als die Seuche Ende des 15. Jahrhunderts zurückgedrängt worden war, siedelte der Orden der Dominikaner auf der Insel und verblieb dort ungefähr einhundert Jahre.

 

Venedig - Insel San Lazzaro degli Armeni

Blick auf den Kirchturm


Nach mehr als einem Jahrhundert, in dem die Insel unbewohnt war, siedelten sich dort im Jahr 1717 einige armenische Mönche an. Mechitar von Sebasteia (heute Sivas - Türkei) und 17 weitere Mönche gründeten dort ihr Kloster und erweiterten die Insel im Nordwesten auf ihre heutige Größe von rund drei Hektar. Die statistischen Angaben über die Bevölkerung Venedigs aus dem Jahr 2001 geben die Einwohnerzahl der Insel San Servolo mit 22 ständigen Bewohner an. Die Aufnahme der armenischen Mönche trug für das kulturelle Leben der Stadt Venedig reiche Früchte. Das Kloster besitzt eine große Bibliothek (ca. 200.000 Bände) mit einer bedeutenden Sammlung orientalischer, besonders armenischer Handschriften (ca. 4000 Bände).



 



Lord Byron

Lord Byron (1788 - 1824)

Britischer Schriftsteller und griechischer Freiheitskämpfer - Bildquelle: Wikipedia (Public Domain)


Einige der prominensten Besucher waren u.a. der englische Schriftsteller Lord Byron und auch der deutsche Schriftsteller und Orientalist Karl Friedrich Neumann (1793 - 1840)- beide lernten dort die armenische Sprache. Es sind noch Erinnerungsstücke dort vorhanden, die auf Byrons Aufenthalt hindeuten. George Gordon Noel Byron, 6. Baron Byron of Rochdale wurde am 22. Januar 1788 in London geboren. Der britische Dichter war bekannt als Lord Byron, er war der Enkel von John Byron, einem Südseeforscher und britischen Admiral. Er ist überdies bekannt als wichtiger Teilnehmer am Freiheitskampf der Griechen. Im Oktober 1816 verlegte Byron seinen Wohnsitz nach Venedig. Dort besuchte er die Insel San Lazzaro degli Armeni, wo er von dem armenischen Gelehrten Harutiun Avgerian die armenische Sprache erlernte und mit ihm zusammen an der Produktion einer armenischen und englischen Grammatik arbeitete. Lord Byron verstarb am 19. April 1824 in Messolongi, Griechenland.


 

Geschichte

Armenien - Akhtala

Provinz Lori, Kloster Akhtala, 10. Jahrhundert mit Wehrmauern - Bildquelle: Wikipedia (gemeinfrei)


Der Mechitaristenorden - ein armenisch-katholischer Orden - wurde im Jahre 1700 in Konstantinopel (Istanbul - Türkei) gegründet. 1703 wurde eine Niederlassung in Morea (Griechenland) gegründet, das damals unter venezianischer Herrschaft stand. Der Gründer des Ordens mit dem Namen "MEKHITARIST CONGREGATION" war Pater Mechitar von Sebaste (1676-1749), heute heißt der Ort Sivas und befindet sich in der Türkei. Nach der türkischen Eroberung von Morea im Jahr 1715 gingen die Mechitaristen ins Exil und ließen sich in Venedig nieder. 1717 stellte ihnen die Republik Venedig die Insel San Lazzaro als Aufenthaltsort zur Verfügung. Die Mechitaristen leben nach den Ordensregeln der Benediktiner.

 

Ordensniederlassungen

Venedig - Insel San Lazzaro degli Armeni

Schiffsanlegestelle der Insel


Mechitar war bemüht, seinen Mitbrüdern ein hohes Maß an Bildung, mit besonderem Augenmerk auf das reiche kulturelle Erbe von Armenien mitzugeben. Hier in Venedig entwickelte er eine intensive publizistische Tätigkeit. 1773 verlies eine kleine Gruppe die Insel San Lazzaro und gründete eine Niederlassung des Ordens in Triest. Von hier aus erfolgte dann 1811 eine weitere Gründung in Wien, wo sie vom östereichischen Hof mit offenen Armen empfangen wurden. Im Jahr 2000 wurden die Ordensniederlassungen in Wien und Venedig zusammengelegt, zeitgleich mit dem 300. Jahrestag des Ordens, der 2000 Jahrfeier des Christentums und dem 1700. Jahrestages der Annahme des Christentums durch Armenien als Staatsreligion.


 

Quellennachweis:


Die Informationen zur Geschichte der Insel San Lazzaro degli Armeni basieren auf dem Artikel San Lazarro degli Armeni (Stand vom 10.11.2007) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stammen zusammen mit dem Foto "Innenansicht der Klosterkirche der Insel San Lazzaro - Autor: Leon Petrosyan" unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Diese Datei wurde unter den Bedingungen der Creative CommonsNamensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported“ Lizenz veröffentlicht.


 

Fotos der Insel San Lazzaro degli Armeni



Schöne Kirchen Flughafen Marco Polo Sehenswertes Tiziano Vecellio Antonio Vivaldi Überblick Entdeckungsreise durch die Lagunenstadt Piazzale Roma Inseln der Lagune Giacomo Casanova Marco Polo Venedig Wolfgang Amadeus Mozart Markusplatz Bücher - Landkarten - Reiseführer Rialto Brücke Museen Palazzi Brücken Künstler Kirchen Insel Sant'Erasmo Insel San Pietro di Castello




- Anzeige -