Chiesa di Santa Maria degli Angeli

Insel Murano - Chiesa Santa Maria degli Angeli

Fondamenta Venier




Überblick

Insel Murano - Chiesa Santa Maria degli Angeli

Impressionen



Im frühen Mittelalter gründeten Nonnen des Ordens der Augustinerinnen das Kloster Santa Maria degli Angeli auf der Insel Murano in der Lagune von Venedig. Leider existiert das Kloster nicht mehr aber die Kirche an der Fondamenta Venier ist nach wie vor vorhanden und es finden auch noch Gottesdienste darin statt. Die Kirche Santa Maria degli Angeli liegt am Zusammenfluss vom Canale Serenella und Canale degli Angeli etwas abseits der Touristenstöme und ist deshalb auch nur wenigen bekannt. Die Chiesa di Santa Maria degli Angeli hat eine interessante Fassade und einen schönen Glockenturm. Die Kirche gehört zum katholischen Patriarchat von Venedig und wurde bereits im Jahre 1529 eingeweiht.



 


Größere Kartenansicht


Künstler

Insel Murano - Chiesa Santa Maria degli Angeli

Tor zum Kirchgarten und zur Kirche an der Fondamenta Venier


Von der Fondamenta führt ein Tor in den Kirchgarten mit einem wunderschön erhaltenen Brunnen. Auf der Oberseite des Tores zeigt ein Flachrelief aus istrischem Marmor eine Arbeit des Künstlers Rizzo- die Darstellung der Verkündigung Mariens. Durch den einstigen Klostergarten kommt man zum Eingangsportal der Kirche, die meistens verschlossen ist und nur am Sonntag ihre Pforten öffnet. In der Kirche befinden sich einige Meisterwerke der Künstler P. M. Pennacchi, J. Palma il Giovane, G. Salviati, G. A. Pordenone und Alessandro Vittoria, der 1525 in Trient geboren wurde und 1608 in Venedig verstarb. Vittoria war ein italienischer Bildhauer des Manierismus und ein Schüler Jacopo Sansovinos.



 

Geschichte

Insel Murano - Chiesa Santa Maria degli Angeli


Die erste Kirche Santa Maria degli Angeli und das Kloster auf der Insel Murano in der Lagune von Venedig entstanden ab 1188 durch eine Schenkung eines Adeligen, der einen gewissen Betrag und das Land dafür zur Verfügung stellte. Hierbei soll es sich um Marino Gradenigo handeln, dessen Bruder Pietro Doge von Venedig war. Seine Frau war die Tochter des Dogen Giovanni Dandolo. Während seiner politischen Karriere war Gradenigo Podestà von Capodistria, Padua und Treviso sowie Prokurator. Er war zweimal verheiratet und hatte vier Töchter und vier Söhne. Es wird gemunkelt, dass er seine bis dahin unverheiratete Tochter im Kloster unterbringen wollte. Pietro Gradenigo war der 49. Doge von Venedig. Er regierte von 1289 bis 1311.

 

Neuanfang

Insel Murano - Chiesa Santa Maria degli Angeli

Blick auf den Campanile


Das Kloster und die Kirche bestanden eine gewisse Zeit, bis die Gebäude wahrscheinlich durch die Feuchtigkeit in den Gemäuern abgerissen und neu errichtet wurden. Durch eine Bulle des Papstes (Päpstliche Bulle oder kurz Bulle, benannt nach dem Bleisiegel, ist in der katholischen Kirche die Bezeichnung für eine in feierlichster Form ausgefertigte und besiegelte Urkunde) kam es zu einer Verbindung mit dem Kloster Santa Maria di Piave zu Lovadina in der Provinz Treviso. Schon um 1490 wurden die Güter des Zisterzienserklosters Santa Maria dell’Ospedale del Piave mit denen des Klosters Santa Maria degli Angeli in Murano vereinigt. Diese Verbindung bereicherte beide Klöster und sicherte die Überlebensfähigkeit in schweren Zeiten.



 

Säkularisation

Insel Murano - Chiesa Santa Maria degli Angeli

Hauptportal


Die päpstliche Bulle stammt wahrscheinlich von Papst Innozenz VIII. (geb. 1432 in Genua - gest. am 25. Juli 1492 in Rom), eigentlich Giovanni Battista Cibo, dessen Regierungszeit am 29. August 1484 begann und bis zu seinem Tod am 25. Juli 1492 in Rom andauerte. Im Jahre 1574 besuchte Heinrich III., König von Polen und König von Frankreich, die Republik Venedig und u.a. auch die Insel Murano mit der Kirche Santa Maria degli Angeli und war erstaunt und zugleich fasziniert von dem Ansehen des Klosters und der Kirche. Die im Kloster aufgenommenen jungen Nonnen stammten allesamt aus edlen venezianischen Familien, deren Mitgift zur Bereicherung des Klosters und der Kirche beitrug. Eine Affäre des noch jungen Giacomo Casanova mit zwei Novizinnen dieses Klosters brachte ihn die Bleikammern Venedigs. Das Kloster wurde im Zuge der Säkularisation im Jahre 1810 aufgehoben und blieb bis 1848 geschlossen.


 

Kunstwerke

Insel Murano - Chiesa Santa Maria degli Angeli

Fassade und Campanile der Kirche


In dieser Zeit gingen durch Raub und Zerstörung viele unschätzbare Kostbarkeiten verloren. 1861 wurde die Kirche restauriert und zwei Jahre später wieder der Gottesdienst durchgeführt. Zwischen der ersten und zweiten Hälfte der 90er Jahre des 19. Jahrhunderts wurden die zwei Seitenschiffe der Kirche in ein Krankenhaus umgewandelt, um den ärmsten Familien der Insel Murano zu helfen. Derzeit ist die Kirche Santa Maria degli Angeli in Murano nicht mehr der Sitz einer Pfarrgemeinde sondern vielmehr hat die Nachbarkirche San Pietro Matire diese Aufgabe übernommen. Zur Zeit wird die Kirche umfassend renoviert und man darf gespannt sein, wie das Aussehen im Kircheninneren sich danach verändert hat.




 



Insel Murano - Chiesa Santa Maria degli Angeli

Eingangsbereich des Kirchengartens mit Brunnen


Die Kirchendecke in der Mitte besitzt eine äußerst wertvolle Deckenmalerei der Schule von Ravenna mit Abbildungen der Apostel, einiger Propheten, den Zeichen der Evangelisten, den vier Kirchenvätern und einiger Engel sowie der Jungfrau Maria gekrönt mit einer Krone. Weiterhin beeindruckend zwei Gemälde von Francis Zugno und ein Bild mit einer Episode aus dem Alten Testament. Besonders beeindruckend ist das Bild über dem Altar von Pordenone aus dem Jahr 1537, das eigentlich Tintoretto hätte ausführen sollen aber die Nonnen zu dieser Zeit nicht genug Geld hatten, um diese Arbeit zu bezahlen.


 

Insel Murano - Chiesa Santa Maria degli Angeli

Seitenbereich


Weitere wichtige Werke sind die Madonna in der Glorie und die Heiligen, eine Arbeit von Jacopo Palma il Giovane und die Jungfrau und der Heilige Benedikt von Pietro Damini. In der Kirche Santa Maria degli Angeli wurde auch der Sieger der Schlacht von Lepanto - der Doge Sebastiano Venier - beerdigt, weil die Kirche die Grablege der Familie Venier war. Sebastiano Venier wurde zunächst provisorisch in der Begräbniskirche der Venier begraben. Erst 1907 wurde die Urne mit seinen sterblichen Überresten auf Initiative von Pompeo Molmenti nach Zanipolo (Chiesa S.S. Giovanni e Paolo), der letzten Ruhestätte vieler Dogen, überführt.

Das Video zeigt eine Vaporettofahrt entlang der Insel Murano ab der Haltestelle Murano Faro...




 

Insel Murano

Insel Murano

Ansicht der zahlreichen Glasfabriken


Das Zentrum der Glasherstellung in Venedig ist auch ansonsten sehr sehenswert und es lohnt sich, mal durch die Gassen der Insel zu streifen. Die Insel mit dem schönen Namen bietet mehr als nur Einblicke in die Werkstätten der Glasbläsereien. Kleine Kanäle, schöne Brücken und Häuser, einige alte Paläste und Villen, schöne Gärten und drei interessante Kirchen. Dazu noch das Museum Vetrario di Murano (Sammlung historischer Glaswaren) und noch einiges mehr....

Weitere Informationen zur Insel Murano in Venedig sehen Sie hier....!


 



Information:


Adresse:

Chiesa Santa Maria degli Angeli

Patriarcato di Venezia

Fondamenta Venier

Isola Murano - Venezia - Italy


Heilige Messe:


Werktags um 08.00 Uhr;

Sonntags um 11.00 Uhr;


 

Quellenangabe:


Die Informationen zur Geschichte der Chiesa Santa Maria degli Angeli basieren auf dem Artikel "Chiesa Santa Maria degli Angeli (Murano)" (Stand vom 29.06.2009) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.



 

Weitere Kirchen in Venedig:



Fotos der Chiesa di Santa Maria degli Angeli



Schöne Kirchen Flughafen Marco Polo Sehenswertes Tiziano Vecellio Antonio Vivaldi Überblick Entdeckungsreise durch die Lagunenstadt Piazzale Roma Inseln der Lagune Giacomo Casanova Marco Polo Venedig Wolfgang Amadeus Mozart Markusplatz Bücher - Landkarten - Reiseführer Rialto Brücke Museen Palazzi Brücken Künstler Kirchen Insel Sant'Erasmo Insel San Pietro di Castello




- Anzeige -