Wolfgang Amadeus Mozart

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)

Detail eines Portraits von W.A. Mozart von Joseph Lange - Bildquelle: Wikipedia (Public domain)




Überblick

Venedig - Aussicht auf den Canal Grande

Blick auf die Kirche San Simeone Piccolo, Ölgemälde von Canaletto (Giovanni Antonio Canal), 1738 - Bildquelle: Wikipedia (Public domain)



Die Stadt Venedig ist das Ziel einer ehrgeizigen Konzertreise: Im Jahr 1771 - genauer gesagt am 11. Februar 1771 - trifft ein junger Mann in Begleitung seines Vaters in der Lagunenstadt ein. Sie kommen gerade aus Padua und nehmen ihre Wohnung in einem alten Palast ein. Es ist Wolfgang Amadeus Mozart auf seiner ersten Reise nach Italien. Sein Vater Leopold Mozart arrangiert einige Konzertveranstaltungen in der Stadt...!


 

Kurzbiographie

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)


"Am 28. Januar 1756 um halb elf Uhr vormittags getauft, am vorhergehenden Tag um 8 Uhr abends geboren.
Täufling: Johannes Chrysostomos Wolfgangus Theophilus Mozart, ehelicher Sohn...."

So beginnt ein Eintrag in das Taufbuch der Dompfarre zu Salzburg vom 28. Januar 1756. Der Komponist Wolfgang Amadeus Mozart schuf seine ersten Symphonien bereits im Alter von 9 Jahren. Die erste Oper "La finta semplice" schrieb er auf Wunsch des Kaisers in Wien mit elf Jahren. Nach langen Jahren der Unterwerfung im höfischem Dienst zu Salzburg und einer späten Anstellung als Hoforganist, verdiente Mozart nach dem "berühmten Rauswurf" durch den Grafen Arco (Entlassung aus dem Dienst des Salzburger Landesherrn Graf Colloredo) ab 1781 sein Brot als freier Komponist und Musiker in Wien.


 

Erfolge in Wien und Prag

Venedig - Gondeln

Gondeln und Kreuzfahrtschiff am Bacino San Marco


Den Auftakt machte der Auftrag Kaiser Joseph II. für ein deutsches Nationalsingspiel, als dessen Ergebnis die "Entführung aus dem Serail" entstand. "Die Hochzeit des Figaro oder Der tolle Tag" (1786 Uraufführung im Wiener Burgtheater) wurde vor allem in Prag zum überwältigenden Erfolg. Aber auch eine Ernennung zum kaiserlichen Kammerkompositeur 1787 konnte den zeitweiligen finanziellen Niedergang Mozarts nicht aufhalten. In Prag, wo "La Clemenza di Tito" am 6. September 1791 erstmals über die Bühne ging, hatte Mozart mit "Le nozze di Figaro" und "Don Giovanni" die größten Erfolge seines Lebens gefeiert. Die Uraufführung von "La clemenza di Tito" in Prag fand allerdings eine geteilte Resonanz.


 



Mozarts Tod

Prag

Ikone an der Außenwand der Kirche St. Maria Schnee


Mitte September 1791 kehrt Mozart nach Wien zurück und konzentriert sich auf seine Arbeit an der "Zauberflöte". Schon am 28. September 1791 beendete er die Arbeiten an der "Zauberflöten" - zwei Tage später fand die Erstaufführung im Freihaus-Theater in Wien statt. Sein gesundheitlicher Zustand verschlechterte sich zusehends im November 1791 und am 5. Dezember 1791 starb er - für seine Familie, Freunde und Bewunderer überraschend - plötzlich und unerwartet. Am Tag darauf wird Mozart auf dem St. Marxer Friedhof in Wien beerdigt! Sein Grab ist bis auf den heutigen Tag unauffindbar.


 

Mozart in Venedig (1771)

Venedig - Arsenal

Wassertor (Ingresso all'Acqua)



Über Mailand und Verona, wo Mozart zum Ehrenkapellmeister der Philharmonischen Akademie ernannt wird, geht die Reise weiter nach Turin. Am 11. Februar 1771 erfolgt dann die Ankunft in Venedig. Hier in Venedig bleiben die Mozarts bis zum 12. März und genießen wahrscheinlich den Karneval in der Lagunenstadt. Wolfgang trifft hier seinen Freund Thomas Linley wieder. In der Nachschrift Wolfgangs zum Brief Leopolds an die Familie in Salzburg (20. Februar 1771) aus Venedig heißt es:

"Ich lebe auch noch und bin, gott lob und danck, gesund: (Weist du, was es ist:) die attácca geben zu lassen; daß ist, sich auf dem boden dem hintern brellen lassen, um ein rechter Venezianer zu werden: mir haben sie es auch wollen thuen, haben alle 7 weibsbilder zusamm geholfen, und doch waren sie nicht im stande mich zu boden zu bringen..."

Zurück fahren sie über Padua (13. März), Viczenza (kurzer Aufenthalt am 14. März), Verona (Ankunft 16. März - Aufenthalt 4 Tage), Innsbruck (Ankunft 25. März) nach Salzburg, wo sie am 28. März glücklich ankommen.

Weitere Informationen zum Leben des Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart finden Sie hier....!


 

Quellenangabe:


Das Titelfoto "Detail eines Portraits von W.A. Mozart von Joseph Lange" stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Inhalte.



 


Schöne Kirchen Flughafen Marco Polo Sehenswertes Tiziano Vecellio Antonio Vivaldi Überblick Entdeckungsreise durch die Lagunenstadt Piazzale Roma Inseln der Lagune Giacomo Casanova Marco Polo Venedig Wolfgang Amadeus Mozart Markusplatz Bücher - Landkarten - Reiseführer Rialto Brücke Museen Palazzi Brücken Künstler Kirchen Insel Sant'Erasmo Insel San Pietro di Castello




- Anzeige -