Insel Torcello Teil I.

Venedig - Insel Torcello

Impressionen




Überblick

Venedig - Insel Torcello

Bootsanlegestelle



Allein die Fahrt an diesem schönen, sonnigen Sonntagmorgen von Burano nach Torcello mit dem Vaporetto bietet vielfältige Impressionen. Schon von fern kann man den Kirchturm der Chiesa Santa Maria Assunta sehen und auch die Lagunenlandschaft verändert sich. Je weiter man nach Torcello kommt und landeinwärts blickt, desto mehr hat man den Eindruck, in einer Wattlandschaft (wie z.B. in Norddeutschland) zu sein. Das hängt unmittelbar mit den Gezeiten zusammen, die hier nicht mehr wahrgenommen werden. Die Venezianer nennen diesen Teil der Lagune "Laguna morta". Die Insel Torcello liegt etwa 150 Meter nördlich der Inseln Burano und Mazzorbo, von diesen getrennt durch den Canale di Burano. Die Insel ist etwa 45 Hektar groß und nur zwei Meter hoch. Nur 25 Einwohner, die ständig hier leben, hat das Eiland zu verzeichnen.

 


...wunderschöne Impressionen...

Venedig - Insel Torcello

Entwässerungsgraben


Das Boot ist inzwischen im Hafen von Torcello angekommen und die Touristenschar ergießt sich ins Inselinnere. Die Straße - oder besser gesagt der Fußgängerweg - windet sich entlang eines kleinen Kanals und gibt rechts und links vom Weg immer mal wieder den Blick frei auf die wunderschöne Natur der Insel Torcello. Dort auf der Wiese blüht der rote Mohn und etwas weiter wächst die Kamille und tauchen zusammen mit anderen Blumen, Pflanzen und Sträuchern die Insel in ein buntes Frühlingskleid. Kleine Wege gehen hier und da ab und führen zu abseits stehenden Häusern, die mitten in der Lagune zu liegen scheinen.


 

Teufelsbrücke

Venedig - Insel Torcello

Osteria al Ponte del Diavolo


Alles wirkt friedlich und harmonisch und nach etwa 800 Meter taucht auf der rechten Seite der erste Souvenirshop auf, der allerdings am heutigen Sonntag geschlossen hat. Er offeriert - wie sollte es auch anders sein - Produkte aus Murano und Burano, die im Schaufenster schön ausgestellt sind. Weiter geradeaus kommt man zum ersten Restaurant (zwei weitere folgen noch) an der Teufelsbrücke (Osteria al Ponte del Diavolo) und noch etwas weiter liegt auf der rechten Seite in Richtung der zwei Kirchen die Locanda Cipriani. Hier mache ich ein paar Fotos und entschließe mich, jetzt direkt zum Platz vor den Kirchen zu gehen.


 

Kirchenbesuch

Venedig - Insel Torcello

Kirche Santa Fosca - links ist bereits die Basilika Santa Maria Assunta zu sehen


Das erste, was mir hier auffällt, sind zwei Kioske mit Souvenirs und Getränken. Letztere brauche ich im Moment wirklich, denn die Außentemperatur beträgt 28 Grad Celsius und die Sonne steht hoch am Himmel. Ich bin zur Mittagszeit hier und entschließe mich für eine kurze Pause im Schatten von Santa Fosca und warte darauf, bis die letzten Besucher die Kirche Santa Fosca verlassen haben. Wer hierhin mit einer Gruppe kommt, verfügt meistens nicht über viel Zeit und muss in einer Stunde schon wieder auf dem Schiff sein....! Die Fortsetzung dieser Geschichte finden Sie auf den folgenden zwei Seiten....!


 

Kirche Santa Fosca und Torcello Museum

Kirche Santa Fosca Die Kirche Santa Fosca verdankt ihre Entstehung einem Märtyrergrab. Die Reliquien der Märtyrerin Santa Fosca wurden nach der Überlieferung vor dem Jahr 1011 von der Oase Sabrata in Libyen nach Torc...

Torcello Museum Das Museo Provinciale di Torcello befindet sich auf der gleichnamigen Insel im Norden der Lagune von Venedig. Es beherbergt eine einzigartige Sammlung archäologischer Artefakte, die die große Ges...

Basilika Santa Maria Assunta

Basilika Santa Maria Assunta Ihre Bedeutung verdankt die Insel der Basilika mit dem Namen Santa Maria Assunta. Assunta bedeutet die zum Himmel auffahrende Maria und Santa Maria Assunta heißen eine ganze Reihe von Kirchen in It...



Naturwunder

Venedig - Insel Torcello

Blick auf die Basilika Santa Maria Assunta


Die Insel Torcello liegt in der nördlichen Lagune von Venedig. Nach älterer Auffassung wurde die Insel erst im 7. Jahrhundert besiedelt. Neue archäologische Ausgrabungen hingegen belegen, das Torcello wesentlich älter ist. Hier wurde vor ein paar Jahren der Fußboden einer römischen Villa zwei Meter unter dem Wasserspiegel entdeckt. Schon deshalb geht man heute davon aus, dass Torcello schon im 1. Jahrhundert n. Chr. besiedelt worden ist. Torcello war im Zeitraum von 638 bis 1689 Sitz eines Bischofs von Altino und gewann schnell an Bedeutung als Zentrum von Politik und Handel.


 



Hauptort in der Lagune

Venedig - Insel Torcello

Impressionen von der Insel Torcello


Im 10. Jahrhundert hatte Torcello 10.000 - 20.000 Einwohner und war größer, einflußreicher und bedeutender als Venedig. Nach dem 12. Jahrhundert war diese Blütezeit plötzlich beendet und der Ort sank rasch zur Bedeutungslosigkeit herab. Der Grund hierfür lag hauptsächlich an der Veränderung der Natur im Bereich dieser Insel und einiger Nachbarinseln. Die Lagune um Torcello versumpfte, Malariaepedemien drohten. Die Einwohner verließen die Insel, um nach Venedig oder Murano zu ziehen und nahmen alles mit, was sich als Baustoff verwerten ließ, so dass die Stadt fast komplett abgetragen wurde. Heute leben nur noch etwa 25 Einwohner ständig auf der Insel Torcello.


 

...zwei Kirchen und ein Museum...

Venedig - Insel Torcello

Museo Provinciale di Torcello


Von den einst prächtigen Bauten auf Torcello blieb nur wenig erhalten. Die ursprünglich zwölf Pfarren und sechzehn Klöster sind in Vergessenheit geraten. Von den noch erhaltenen Gebäuden der Insel ist die Basilika Santa Maria Assunta mit ihren reichen byzantinischen Mosaiken zu erwähnen. Diese Kirche wurde schon um 639 n. Chr. gebaut und in der Folgezeit mehrfach verändert. Weiterhin ist die wunderschöne Kirche Santa Fosca aus dem 11. Jahrhundert zu nennen. In der weiteren Umgebung der beiden Kirchen finden sich zwei Palazzi aus dem 14. Jahrhundert, die heute das übrigens sehr sehenswerte Museum von Torcello bilden.


 

Museo Provinciale di Torcello

Venedig - Insel Torcello

Museo Provinciale di Torcello


Das Museo Provinciale di Torcello befindet sich auf der gleichnamigen Insel im Norden der Lagune von Venedig. Es beherbergt eine einzigartige Sammlung archäologischer Artefakte, die die große Geschichte der Insel und der Lagune, aber auch die Ursprünge der Stadt Venedig dokumentieren. Das Museum wurde am Ende des 19. Jahrhunderts auf der venezianischen Insel Torcello gegründet. Es verfügt über zwei Abteilungen: eine archäologische und eine Abteilung der Zeit des Mittelalters bis zur Neuzeit. Das Museum befindet sich in einem historischen und künstlerischen....

Weitere Informationen zum Museo Provinciale di Torcello auf der gleichnamigen Insel finden Sie hier....!


 


Locanda Cipriani

Venedig - Insel Torcello

Locanda Cipriani


Der ehemalige Gasthof wurde schon im Jahr 1935 eröffnet. Etwa ein Jahr später kaufte der Hotelbesitzer Guiseppe Cipriani das alte Gemäuer auf der Insel und richtete hier seine Locanda Cipriani ein. Cipriani ist übrigens auch der Gründer des Lokals "Harry´s Bar" in Venedig, wo schon der amerikanische Schriftsteller Ernest Hemingway zu Gast war und hier den berühmten "Bellini" erfunden haben soll, ein Getränk aus Prosecco und Pfirsichsaft. Übrigens sollten Sie den ruhig mal probieren- er schmeckt köstlich. Mittlerweile ist die Locanda Cipriani über 60 Jahre alt und hat in ihrer Geschichte viele Gäste begrüßt.


 

Venedig - Insel Torcello

Hotel Cipriani


Berühmte Persönlichkeiten waren auch darunter wie z.B. Ernest Hemingway, der mehrmals hier war, die englische Königsfamilie incl. Lady Diana, die niederländische Königin Beatrix, die belgische Königin Paola, die Schauspielerin Kim Novak, Barbara Hutton, Arturo Toscanini, Maria Callas, Marc Chagall und viele mehr. Die Gäste dieses Hotels werden natürlich mit dem Privatboot vom Flughafen abgeholt und durch die Lagune und ein paar Kanäle hier auf der Insel zu ihrem Aufenthaltsort gebracht. Diese Art von Transport erregt kaum Aufsehen und daran dürfte den meisten Gästen gelegen sein.


 

Ernest Hemingway

Venedig - Insel Torcello

Kanäle in der nördlichen Lagune


Ein Gast, der die Einzigartigkeit der Insel und ihrer Umgebung schon früh erkannte, war der amerikanische Schriftsteller Hemingway. Im Herbst 1948 war Ernest Hemingway (Ernest Miller Hemingway, geb. am 21. Juli 1899 in Oak Park, Illinois; gest. am 2. Juli 1961 in Ketchum, Idaho, U.S.A.) hier zu Gast und blieb den ganzen Monat November. Er ließ sich mit einem Boot durch die nähere Umgebung der Lagune rudern und machte Jagd auf Enten. Und er schrieb hier an seinem Roman "Über den Fluss und in die Wälder". Man sagt, die Impressionen von Torcello sind in diesem Buch vereinigt. Der Dichter kehrte im Jahr 1954 zur Locanda Cipriani in Begleitung seiner Frau Mary zurück. Soweit zur Geschichte dieses berühmten Gasthauses, dessen Küche als eine der besten Italiens gilt.


Adresse:
Hotel und Restaurant Locanda Cipriani,

Piazza S. Fosca, 29,
I-30012 Torcello,

Telefon: 0039-041/730150,

Internet: www.locandacipriani.com


 

Bilder der Insel Torcello



Schöne Kirchen Flughafen Marco Polo Sehenswertes Tiziano Vecellio Antonio Vivaldi Überblick Entdeckungsreise durch die Lagunenstadt Piazzale Roma Inseln der Lagune Giacomo Casanova Marco Polo Venedig Wolfgang Amadeus Mozart Markusplatz Bücher - Landkarten - Reiseführer Rialto Brücke Museen Palazzi Brücken Künstler Kirchen Insel Sant'Erasmo Insel San Pietro di Castello




- Anzeige -