Insel Mazzorbo

Venedig - Insel Mazzorbo

Blick auf den erhaltenen Kirchturm von San Michele Arcangelo




Überblick

Venedig - Insel Mazzorbo

Fondamenta di Santa Caterina - Landgut Tenuta Venissa



Die Insel Mazzorbo liegt im Osten der Lagune von Venedig in unmittelbarer Nachbarschaft der Insel Burano. Sie ist mit der Insel Burano durch eine einfache etwa 60 Meter lange Holzbrücke verbunden. Von Venedig kommend an den Inseln San Michele und Murano vorbei fährt man in den Mazzorbokanal ein, der Mazzorbo von der Schwesterinsel Mazzorbetto trennt. Mazzorbo hat eine eigene Anlegestelle im Norden der Insel und die nächste Vaporettostation ist schon in Burano. Der Name der Insel leitet sich vom lateinischen "Maiurbium" [1] ab, was größere Stadt bedeutet und auf die frühere, große Bedeutung dieser Insel hinweist.

 

Größere Kartenansicht


Venedig - Insel Mazzorbo

Rechte Seite: Fondamenta di Santa Caterina


Die Insel besitzt eine fast rechteckige Form, wobei die längste Seite im Südwesten von Mazzorbo etwa 880 Meter lang ist. Wie auf den Laguneninseln Sant'Erasmo oder Le Vignole wird auch auf den Inseln Mazzorbo und Mazzorbetto Gemüse angebaut bzw. sogar Weinbau betrieben. Die Landschaft der Insel ist auch heute noch von vielen landwirtschaftlichen Anbauflächen durchzogen, auf denen der traditionelle Gartenbau gepflegt wird. Eine Spezialität der Insel sind die hier angebauten Artischocken (castraure). Zum gegenwärtigen Zeitpunkt (2012) zählt Mazzorbo nur etwas über 360 Einwohner [2].


 

Venedig - Insel Mazzorbo

Narthex der Kirche Santa Caterina


Teilweise arbeiten die Bewohner von Mazzorbo in Burano (im Tourismus), teils auch in Murano oder in Venedig. Die Inseln Burano und Mazzorbo sind von Venedig (Fonadamenta Nuove) aus mit den Vaporetti des ACTV der Linie 12 erreichbar. Die Insel Mazzorbo besitzt neben einer schönen Kirche - Chiesa Santa Caterina - auch Fragmente von anderen, teils älteren Kirchen, die hier aus der Zeit der Erstbesiedelung und dem Mittelalter stammen. Das geschäftliche Leben findet auf der Nachbarinsel Burano statt, deren Bevölkerungsdichte um ein vielfaches höher ist als auf der Insel Mazzorbo.


 



Kirchen und Klöster

Venedig - Insel Mazzorbo

Blick auf den Campanile der ehemaligen Kirche San Michele Arcangelo


Neben dem Kloster und der Kirche Santa Caterina gab es hier noch mindestens fünf Kirchen und vier weitere Klöster. Es sollen sich noch einige wenige Überreste davon auf der Insel Mazzorbo erhalten haben. Damals soll es allein hier etwa 5 Pfarrgemeinden gegeben haben, was auf eine hohe Bevölkerungszahl schließen läßt. Zu den Kirchen gehörten: die Kirche St. Peter (Hauptkirche), die Kirche Santa Anna, die Kirche San Michele Arcangelo (von dieser stammt die älteste Glocke in der Lagune, jetzt im Campanile von Santa Caterina), die Kirche St. Stephan und die Kirche der Hl. St. Bartholomäus und Cosmas und Damian.


 

Venedig - Insel Mazzorbo

Fondamenta di Santa Caterina


Zu den Klöstern (mit entsprechenden Klosterkirchen) gehörten: das Kloster St. Eufenia (Insel Mazzorbetto), das Kloster Santa Maria Valverde, das Kloster San Maffio, das Kloster Santa Maria delle Grazie und das vormals erwähnte Benediktinerinnenkloster Santa Caterina. Ab dem Ende des 10. Jahrhunderts n. Chr. nahm die Bevölkerungszahl wieder ab, viele zogen nun nach Venedig und einige der Gotteshäuser wurden nicht mehr genutzt. Die Bedeutung der Insel wurde nun mehr auf landwirtschaftliche Tätigkeiten reduziert und allenfalls die Sommergäste, Mitglieder venezianischer Adelsfamilien, suchten diesen Ort zur Unterhaltung und Zerstreuung auf.


 

Geschichte

Altino - Quarto d'Altino

Via Annia in Altinum - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Threecharlie - Lizenz s.u.


Die Inseln der Lagune boten den Menschen Schutz vor den Invasionen der Barbaren, wie z.B. dem Volk der Langobarden, das um das Jahr 640 die Stadt Altinum (Altino) zerstörte. Altinum war einst eine Stadt im Nordosten Italiens in der Nähe der Lagune von Venedig, die bereits im 8. Jahrhundert v. Chr. besiedelt war. Ihre Blütezeit hatte sie während der römischen Kaiserzeit (etwa von 1. n. Chr. - 375 n. Chr.), sie besaß damals schon etwa ca. 20 000 Einwohner. Altinum wurde im 5. und 6. Jahrhundert nach den Überfällen der Hunnen und der Langobarden partiell aufgegeben und gilt heute als eine der Vorgängersiedlungen von Venedig. Die gut erhaltenen Fundamente von Altinum liegen nördlich des Flughafens von Venedig Marco Polo unter einer etwa 100 Hektar großen Ackerfläche in der Nähe des Ortes Quarto d’Altino.


 

Altino - Quarto d'Altino

Nationales Archäologisches Museum von Altino - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Threecharlie - Lizenz s.u.


Von hier zogen die Menschen einst tiefer in die Lagune und besiedelten die Inseln Torcello, Mazzorbo, Mazzorbetto und Burano. Seit Jahren wird die Siedlung ausgegraben und dokumentiert. Die Funde aus diesem Bereich finden Sie im Museo Archeologico Nazionale di Altino (Altino, Quarto d'Altino). Wer die Insel Mazzorbo zum erstenmal betritt, kann sich nicht vorstellen, wie dicht Mazzorbo und seine Nachbarinseln ab dem 7. Jahrhundert n. Chr. einst besiedelt waren. Es gab damals zwar noch keine Steinpaläste, aber Teile der Kirchen und Klöster auf der Insel waren aus diesem Material. Die meisten Menschen wohnten damals in einfachen Holzhäusern und arbeiteten in der Landwirtschaft, im Transportwesen oder waren Fischer.


 

La Tenuta Venissa

La Tenuta Venissa Neu auf der Insel Mazzorbo ist seit ein paar Jahren das Venissa Ristorante Ostello. Es befindet sich an der Nordseite der Insel an der Fonadamenta Santa Caterina 3. Hier handelt es sich um ein re...

Giancarlo De Carlo

Venedig - Insel Mazzorbo

Wohnsiedlung auf Mazzorbo - 1979 geplant von Giancarlo De Carlo


Einige Bereiche der Insel wurden ab den späten 70er Jahren des 20. Jahrhunderts unter dem Gesichtspunkt der Einbeziehung der Bewohner bei der Planung urbanisiert. Der italienische Architekt Giancarlo De Carlo entwickelte ein Konzept und baute auf der Südostseite der Insel Mazzorbo einen sozialen Wohnkomplex, der neue Anwohner auf die Insel brachte. Die Häuser enthalten moderne Wohnungen, wobei die traditionelle Bauweise der Lagune beibehalten wurde. Dies ist eines der Merkmale der neuen Siedlung. Giancarlo De Carlo wurde am 12. Dezember 1919 in Genua geboren. Er war Architekt, emeritierter Professor der Universität Venedig und einer der wichtigsten Vertreter der Nachkriegsarchitektur in Italien. De Carlo hat sich als einer der gravierendsten Denker der italienischen Architektur etabliert. Er starb am 4. Juni 2005 in Mailand.


 

Kirche Santa Caterina

Venedig - Insel Mazzorbo

Campanile der Kirche Santa Caterina


Neben einigen Häusern aus dem 16. und 17. Jahrhundert und ein paar schönen Fischerhäusern ist da noch die einstige Klosterkirche Santa Caterina aus dem frühen 14. Jahrhunderts erwähnenswert. Nonnen des Benediktiner Ordens lebten und arbeiteten hier einst. Ab und zu wird das beschauliche Leben unterbrochen vom Geläut der Glocken der Kirche Santa Caterina (Chiesa Santa Caterina), die ihren Besuchern den Beginn der heiligen Messe ankündigt. Im schönen aus Ziegeln errrichteten Campanile befindet sich die älteste Glocke der Lagune aus dem Jahr 1318, die wahrscheinlich aus der Kirche San Michele Arcangelo stammt.


 

Venedig - Insel Mazzorbo

Lünette über dem Eingangsportal der Chiesa Santa Caterina


Der Glockenturm (Campanile) neigt sich auch hier schon bedenklich nach einer Seite und aus diesem Grund ist ein Teil des Geländes abgesperrt. Die schön gestaltete Fassade der Chiesa Santa Caterina mit dem gotischen Eingangsportal führt in einen kleinen Vorhof der Kirche, der auf der rechten Seite in einen kleinen Garten mit Brunnen mündet. Über dem gotischen Eingangsportal befindet sich eine Lünette aus weißem Marmor mit der Darstellung der mystischen Vermählung der heiligen Katharina und Christus auf einem Thron, er hält in der linken Hand ein Buch.



 

Venedig - Insel Mazzorbo

...das Kirchenschiff...


Geradeaus geht es ins Gotteshaus, das am frühen Nachmittag durch die hereinbrechenden Sonnenstrahlen in ein romantisches Licht getaucht wird. Es ist schon eine ganz besondere Kirche, die hier so einsam und ruhig auf dieser Insel liegt. Santa Caterina ist eine einschiffige Kirche mit einer großen Chorapsis und zwei Seitenaltären. Kleine Bilder an den Wänden der Langseiten kennzeichnen einen Kreuzweg. Im Inneren finden Sie Kunstwerke von Giovanni Porta detto il Salviati und Matteo Ponzone (beide Maler). Früher war Santa Caterina die Klosterkirche der Benediktinerinnen, die nebenan im bescheidenen Klostergebäude wohnten.


 

Was gibt es zu sehen?

Venedig - Insel Mazzorbo

Im Vordergrund möglicherweise die ehemalige Kirche Santa Anna, im Hintergrund der Campanile der ehemaligen Kirche San Michele Arcangelo


Bei einem Spaziergang über die rund um die Insel führende Fondamenta Santa Caterina können Sie die Insel besichtigen und in Augenschein nehmen. Weiterhin sehenswert ist ein kleiner Park in der Nordostecke der Insel mit Spielmöglichkeiten für die Kinder. In diesem Park - eigentlich ein antiker, aufgelassener Friedhof - befindet sich eine weitere Kirche und der weithin sichtbare Campanile der ehemaligen Kirche San Michele Arcangelo. Weiter geht es über den Promenadenweg vorbei an Weingärten und einem neuen Friedhof, den auch die Bewohner von Burano und Torcello nutzen. Bei diesem Rundgang berührt man auch die neue Siedlung aus den späten 70er Jahren des 20. Jahrhunderts.



 



La Tenuta Venissa

Venedig - Insel Mazzorbo

Venissa Ristorante Ostello


Neu seit ein paar Jahren ist das Venissa Ristorante Ostello. Es befindet sich an der Nordseite der Insel an der Fonadamenta Santa Caterina 3. Hier handelt es sich um ein reaktiviertes Landgut mit dem Namen La Tenuta Venissa, das u.a. auch Wein produziert, eine Rebsorte, die es lange Jahre nicht mehr gab und die wegen der Qualität des Weines sehr geschätzt wird. Weiterhin werden Kräuter und Gemüse angebaut, die man bei einem Besuch des dazugehörigen Ristorante genießen kann. Auch ein kleine Herberge, bestehend aus 6 schönen Zimmern, kann angemietet werden...

Weitere Informationen zum Landgut La Tenuta Venissa auf der Insel Mazzorbo finden Sie hier....!


 

Antica Trattoria alla Maddalena

Venedig - Insel Mazzorbo

Antica Trattoria alla Maddalena


Ansonsten gibt es noch ein empfehlenswertes Restaurant, die Antica Trattoria alla Maddalena, ebenfalls an der Fondamenta Caterina. Weiterhin zwei Pensionen, die Gästezimmer b.z.w. ein Haus für die Besucher der Inseln des Nordens in der Lagune anbieten. Ein beschauliches Leben, ruhig und ländlich, wie es einst Ernest Hemingway auf der Nachbarinsel Torcello erlebt und geschätzt hat- das kann man auch heute hier noch finden. Der Schriftsteller war im übrigen begeistert von diesem Teil der Lagune. Weitere Cafés und Restaurants findet man auf der Insel Burano - ein paar Schritte über eine Holzbrücke entfernt von Mazzorbo....!

Adresse:

Antica Trattoria alla Maddalena

Fondamenta Santa Caterina, 7
30174 Venezia, Italia

Telefon: 041 730151

Internet: Trattoria alla Maddalena


 

Insel Mazzorbetto

Venedig - Insel Mazzorbetto

Agrar- und Fischerinsel


Mazzorbetto ist eine Insel in der Lagune von Venedig und befindet sich im Norden von Mazzorbo und ist von dieser Insel durch einen Arm des Meeres getrennt. Dies ist der sogenannte Mazzorbo Kanal. Auf der gegenüberliegenden Seite des Mazzorbo Kanal befindet sich die Insel Mazzorbetto, gut zu sehen, wenn man mit dem Vaporetto aus Venedig kommt und nach Burano fährt. Hier, in schöner grüner Landschaft zusammen mit Feldern und Gärten und ein paar Privathäusern....

Weitere Informationen zur Insel Mazzorbetto in der Laguna Norte von Venedig finden Sie hier....!


 

Quellennachweis:


Die Informationen zur Geschichte der Insel Mazzorbo basieren auf dem Artikel Insel Mazzorbo (Stand vom 10.03.2011) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Die Fotos "Nationales Archäologisches Museum von Altino; Via Annia in Altinum; - Autor: Threecharlie" werden unter den Bedingungen der Creative CommonsNamensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported“ Lizenz veröffentlicht.

1.) Giovan Battista Pellegrini, Dai Veneti ai Venetici in Storia di Venezia, Teccani, 1992, Vol. 1 - Origini, Età ducale.

2.) Istat


 

Fotos der Insel Mazzorbo



Schöne Kirchen Flughafen Marco Polo Sehenswertes Tiziano Vecellio Antonio Vivaldi Überblick Entdeckungsreise durch die Lagunenstadt Piazzale Roma Inseln der Lagune Giacomo Casanova Marco Polo Venedig Wolfgang Amadeus Mozart Markusplatz Bücher - Landkarten - Reiseführer Rialto Brücke Museen Palazzi Brücken Künstler Kirchen Insel Sant'Erasmo Insel San Pietro di Castello




- Anzeige -