Giovanni Antonio Canal

Venedig - Giovanni Antonio Canal (1697 - 1768)

Canaletto, Radierung von Giovanni Battista Piazzetta, 1754 - Bildquelle: Wikipedia (Public domain)




Kurzbiographie

Venedig - Giovanni Antonio Canal

Il Campo Rialto (18. Jahrhundert) - Bildquelle: Wikipedia (Public domain)



Giovanni Antonio Canal (1697 - 1768)

Der berühmte Maler Giovanni Antonio Canal ist auch ein Sohn der Lagunenstadt. Geboren wurde er am 7. Oktober 1697 in Venedig. Die meisten kennen ihn unter seinem Künstlernamen Canaletto. Canaletto war ein italienischer Veduten- und Landschaftsmaler. Er lernte die Malerei in der Werkstatt seines Vaters, der Bühnenbilder für Theateraufführungen herstellte. Berühmt wurde er durch die Bilder seiner Heimatstadt Venedig sowie durch Capricci (Formen der Musik, der Malerei und der Literatur). Sie bestechen durch eine oft genaue, aber immer detailreiche Darstellung. Um diese Präzision zu erreichen, benutzte er als Hilfsmittel eine Camera obscura.

 

Mäzen Joseph Smith

England - Schloss Windsor Castle

Canaletto (1747) Öl auf Leinwand - Bildquelle: Zeno.org


Antonio Canal ist zu unterscheiden von seinem Neffen Bernardo Bellotto, der in sehr ähnlicher Weise arbeitete und später ebenfalls den Künstlernamen "Canaletto" verwendete. Antonio Canals Arbeiten sind insgesamt lichtvoller, zumeist heiterer und auch heller als die seines Neffen. Einer der größten Mäzene Canalettos war der englische Konsul in Venedig, Joseph Smith. Dieser beauftragte bereits 1728 den Maler und Architkten Antonio Visentini (1688 - 1782) mit den Stichen zu Canalettos venezianischen Veduten unter dem Titel Urbis Venetiarum Prospectus Celebriores und sorgte damit für die Verbreitung der Werke unter den auf der Grand Tour reisenden englischen Adligen.

Schloss Windsor Castle - Bildquelle: Zeno.org

 

Canaletto Alnwick

Gemälde von Alnwick Castle, 18. Jahrhundert, Canaletto, Wikipedia (Public Domain)

Aufenthalt in England

Venedig - Bucintoro

Giovanni Antonio Canal (Canaletto): der Bucintoro (Prunkgaleere des Dogen von Venedig) an der Mole am Himmelfahrtstag


Nach dem Ausbruch des Österreichischen Erbfolgekrieges (1740 - 1748) sank die Zahl seiner Aufträge. Er ging im Jahr 1746 für 10 Jahre nach England, nachdem er von Jacopo Amigoni (1675 - 1752), der als Künstler dort mehrere Jahre verbracht hatte, von den günstigen Lebensumständen erfahren hatte. Seine dort entstandenen Bilder wirken leichter und lebhafter. Sie zählen zu den besten Darstellungen Londons im 18. Jahrhundert. Während seines Londonaufenthalts gewann er den Duke of Richmond als Mäzen. Die letzten zehn Jahre seines Lebens kehrte er nach Venedig zurück. Seine Bilder wurden dunkler, waren aber immer noch voller Überraschungen. Giovanni Antonio Canal (Canaletto) starb am 19. April 1768 in seiner Heimatstadt Venedig.

 

Quellenangabe:


Die Informationen zum venezianischen Künstler Giovanni Antonio Canal basieren auf dem Artikel Giovanni Antonio Canal (Stand vom 27.11.2006) und stammen zusammen mit den Abbildungen "Canaletto, Radierung von Giovanni Battista Piazzetta, 1754" - "Il Campo di Rialto (18. Jahrhundert)" - "Bucintoro - Prunkgaleere des Dogen von Venedig" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 


Schöne Kirchen Flughafen Marco Polo Sehenswertes Tiziano Vecellio Antonio Vivaldi Überblick Entdeckungsreise durch die Lagunenstadt Piazzale Roma Inseln der Lagune Giacomo Casanova Marco Polo Venedig Wolfgang Amadeus Mozart Markusplatz Bücher - Landkarten - Reiseführer Rialto Brücke Museen Palazzi Brücken Künstler Kirchen Insel Sant'Erasmo Insel San Pietro di Castello




- Anzeige -