Insel Lazzaretto Vecchio

Venedig - Insel Lazzaretto Vecchio

Ansicht vom Lido di Venezia




Überblick

Venedig - Insel Lazzaretto Vecchio

Impressionen



Eine merkwürdige Erscheiniung im nordwestlichen Bereich vor dem Küstenstreifen des Lido di Venezia ist die flache Erhebung der kleinen Insel Lazzaretto Vecchio. Von außen, also vom Lido, sieht man nur Mauern und Gebäude. Alle Bauten sind langgestreckt und besitzen nur wenige Öffnungen nach außen. Einzig ein Zugang vom Wasser existiert an der dem Lido zugewandten Gebäudefront, wo man mit einem Boot landen kann und schließlich vor einem verschlossenen Tor steht. Ein anderer Zugang besteht im südwestlichen Bereich über einen künstlich angelegten, der Lagune abgetrotzten Landstreifen. Hier war im Mittelalter der ordentliche Zugang zur Insel und zu den Gebäuden, die über ein schön gestaltetes Portal zugänglich war.



 


Größere Kartenansicht


Venedig - Insel Lazzaretto Vecchio

Impressionen


Die Insel Lazzaretto Vecchio ist eine kleine Insel (etwa 2,5 Hektar) in der Lagune von Venedig und liegt in unmittelbarer Nähe zum Lido di Venezia. Die Geschichte der Insel geht zurück bis zum Mittelalter. Sie war einst die letzte Zuflucht der von der Pest infizierten Menschen, die hier auf diesem Eiland ihre letzten Tage fristeten. Später wurden dann Krankenbaracken gebaut, um auch Leprakranken helfen zu können. Nach und nach wurden die Gebäude vergrößert und es enstanden Kranken- oder Siechenhäuser, in denen die Patienten besser versorgt werden konnten.


 

Geschichte

Venedig - Insel Lazzaretto Vecchio

...ehemalige Krankenbaracken...


Auch Reisende aus dem Heiligen Land wurden zuerst hier in Quarantäne genommen, bis die Insel und die Gebäude zu klein für die Erkrankten wurden und man auf der Insel Lazzaretto Nuovo neue Einrichtungen für Quarantäne- und Leprosepatienten schuf. Lazzaretto Vecchio wurde schon im 14. Jahrhundert als Unterbringungsstätte für Pestkranke genutzt und hier wurde auch der Begriff Lazarett geprägt. Ein Orden nahm sich der Pflege der Aussätzigen besonders an: der St. Lazarus-Orden. In den Hospitälern des Ordens bürgerte sich für Siechenhäuser auch der Namen "Lazarett" ein.


 

Insel S. Maria di Nazareth

Venedig - Insel Lazzaretto Vecchio

Impressionen


Erstmals wurde diese Bezeichnung auf der Insel S. Maria di Nazareth (Name stammt von der einst hier befindlichen Kirche Santa Maria di Nazareth) in der Lagune von Venedig gebraucht, die als Quarantänestation und als Leproseninsel diente. Hier waren lazzari (Aussätzige) interniert. Ein Madonnenbild aus dieser Kirche befindet sich heute in der gleichnamigen Kirche Santa Maria di Nazareth, auch Chiesa degli Scalzi genannt, die im Sestiere Cannaregio neben dem Bahnhof Stazione S. Lucia liegt. Für die damalige Zeit war die Isolierung Kranker gewiß nichts ungewöhnliches, da Leprosorien und Pesthäuser auch in Städten jenseits der Alpen außerhalb der Stadtmauern angelegt waren und hermetisch abgeriegelt wurden.

Aus der Bezeichnung "lazzari" soll dann der Begriff "Lazarett" (italienisch: Lazzaretto) entstanden sein, von dem dann der neue Name der Insel abgeleitet wurde: Lazzaretto Vecchio.



 

Verteidigungsring

Venedig - Insel Lazzaretto Vecchio


Ab dem 17. Jahrhundert wurde die Insel in den Verteidigungsring der Stadt Venedig aufgenommen, was bedeutete, dass die übliche Nutzung zu diesem Zeitpunkt schon aufgegeben wurde. Zur militärischen Nutzung wurde die Insel dann ausgebaut und hier eine Garnison stationiert. Zu Beginn des 20. Jahrhundert bekam die Insel einen neuen Status: sie wurde ein Heim für herrenlose Hunde, bzw. ein allgemeines Tierheim. Mittlerweile ist man bemüht, beide Inseln - Lazzaretto Vecchio und Lazzaretto Nuove - als Museumsinseln zu nutzen und dementsprechend herzurichten. Einmal im Jahr können die Venezianer und ihre Gäste die Insel besuchen, danach werden die Zugänge wieder versperrt.


 

Insel San Lazzaro degli Armeni

Venedig - Insel San Lazzaro degli Armeni

Schiffsanlegestelle der Insel


Die Gebäude wurden bereits renoviert und die Deiche um die Insel erneuert. Die Insel Lazzaretto Vecchio ist vom Ufer des Lido aus sehr gut einsehbar, was die Fotos deutlich machen. Auch die Vaporettolinie Nr. 20, die während des Sommers Venedig von der Vaporetti Station des ACTV San Zaccaria Jolanda über die Insel San Servolo, Insel San Lazzaro degli Armeni mit dem Lido verbindet, fährt ziemlich nah an der Insel vorbei.

Weitere Informationen zur Insel San Lazzaro degli Armeni in der Lagune von Venedig finden Sie hier....!


 

Insel Lazzaretto Nuovo

Venedig - Insel Lazzaretto Nuovo

Anlegestelle


Eine der vielen kleineren Inseln in der Lagune von Venedig ist Lazaretto Nuovo. Sie liegt im Nordosten der Stadt und sieht auf den ersten Blick ziemlich unbewohnt aus. Fährt man mit dem Vaporetto zur Insel Sant'Erasmo, sieht man genau gegenüber der ersten Station "Sant'Erasmo Capannone", ehemals "Baracca" genannt, einen Anlegesteg und einen langgestreckten Gebäudekomplex...

Weitere Informationen zur Insel Lazzaretto Nuovo in der Lagune von Venedig finden Sie hier....!


 

Fotos der Insel Lazzaretto Vecchio



Schöne Kirchen Flughafen Marco Polo Sehenswertes Tiziano Vecellio Antonio Vivaldi Überblick Entdeckungsreise durch die Lagunenstadt Piazzale Roma Inseln der Lagune Giacomo Casanova Marco Polo Venedig Wolfgang Amadeus Mozart Markusplatz Bücher - Landkarten - Reiseführer Rialto Brücke Museen Palazzi Brücken Künstler Kirchen Insel Sant'Erasmo Insel San Pietro di Castello




- Anzeige -