Malamocco

Venedig - Malamocco

Lido di Venezia




Überblick

Venedig - Lido di Venezia

Malamocco - Campo della Chiesa



Der zweitgrößte Ort des Lido heißt Malamocco, der schon allein wegen seiner Geschichte eine herausragende Bedeutung für Venedig und für die Insel Lido hat. Malamocco ist eine Ortschaft im südlichen Teil der Insel Lido di Venezia und besitzt etwa 1100 Einwohner. Dieser Ort war in der Frühzeit der Insel die erste Siedlung auf dem Lido. Hier in Malamocco residierte einst der Doge von Venedig, ehe dieser im 9. Jahrhundert in das heutige Venedig zur Insel Rialto übersiedelte, welche bis dahin kaum besiedelt war. Der Ort wurde in den letzten 10 Jahren erneuert, der Ortsbereich ist fast vollstänig in eine Fußgängerzone umgewandelt worden.

 



Venedig - Malamocco

Campo della Chiesa


Das Ortsgebiet von Malamocco wird durch mehrere Kanäle getrennt. In der Ortsmitte befindet sich die schöne Pfarrkirche Santa Maria Assunta, einem Gebäude aus dem zwölften Jahrhundert und der gotische Palazzo del Podestà aus dem 15. Jahrhundert. Aus dem 19. Jahrhundert ist die Festung Malamocco, die sich im Südosten des Ortes befindet. Gegenüber der Ortschaft Malamocco befindet sich auf der der Lagune zugewandten Seite die Insel Poveglia. Den Ort Malamocco könnte man als "Venedig im kleinen Stil" bezeichnen, was ja gar nicht so verkehrt ist, denn hier lagen die Anfänge der Lagunenstadt.


 

Geschichte

Venedig - Malamocco

Lido - Palazzo del Podesta in Malamocco


Malamocco war neben Torcello, Caorle, Jesolo, Heracliana und Murano eine der Inselkommunen des frühen Venetiens. Kirchliches Oberhaupt dieser Kommunen war der Patriarch von Grado, politisch unterstanden diese Gemeinden dem oströmischen Kaiserreich (Byzanz). Die ersten Dogen Venedigs, deren Zählung nach der Tradition mit dem mythischen Paolo Lucio Anafesto (Regierungszeit 697 - 717) beginnt, waren zunächst in Heracliana (Heraclea - benannt zu Ehren von Kaiser Herakleios, der die langobardische Herrschaft über die Lagune verhindern konnte) ansässig, bevor der Dogensitz Mitte des 8. Jahrhunderts nach Malamocco verlegt wurde.


 

Venedig - Malamocco

...zwei Brunnen auf dem Campo della Chiesa


Unter dem zehnten Dogen Angelo Participazio (Regierungszeit 810 - 827) wurde der Dogensitz dann zum Rialto verlegt. Erst den Rialto kann man als Keimzelle der Seerepublik Venedig betrachten. Malamocco blieb zwar weiterhin Hafen und Handelsplatz, hatte aber keine politische Bedeutung mehr. Mitte des 12. Jahrhunderts wurde der Ort Malamocco durch ein Erdbeben und eine verheerende Sturmflut vollständig vernichtet. Das in der Folge wieder neu besiedelte Malamocco wurde während des Chioggia-Krieges von den Genuesern beschossen und erlitt schwere Zerstörungen.


 



Malamocco heute

Venedig - Malamocco

Ca' del Borgo - ein Gebäude aus dem 14. Jahrhundert, heute Casa Alberti


In den letzten Jahren ist Malamocco grundlegend erneuert worden, so wurde das ganze Gebiet zu einer Fußgängerzone, ein neuer Hafen wurde im Zentrum angerichtet, welcher durch einen Kanal zugänglich ist, der Malamocco der Insel Lido effektiv abtrennt (das Gebiet wird über Brücken erschlossen). Neue Pensionen, Hotels und Restaurants eröffneten, und bestätigen so den Trend des Tourismus, sich weiter über das Gebiet des Lido zu verteilen. Dieser findet sein Zentrum zwar weiter im Norden des Lido, wo die berühmten, großen Hotels ansässig sind, jedoch erfreut sich eine steigende Anzahl von Touristen an den ruhigeren, dünner besiedelten Gebieten des südlichen Lidos mit seinen wilden Sand- und Steinstränden [1].


 

Chiesa di Santa Maria Assunta

Venedig - Malamocco

Lido - Chiesa di Santa Maria Assunta in Malamocco


Eine nicht ganz so alte Kirche steht noch heute in Malamocco im Süden der Insel Lido di Venezia. Die Chiesa Santa Maria Assunta (Mariä Aufnahme in den Himmel) ist eine Pfarrkirche und war ursprünglich "Unserer lieben Frau vom Meer" gewidmet. Die Kirche wurde im venezianischen-byzantinischen Stil im 12. Jahrhundert erbaut. Änderungen am Kirchengebäude erfolgten in den Jahren 1339 und 1557. Im Glockenturm befindet sich ein Geläut aus vier Glocken....

Weitere Informationen zur Pfarrkirche Santa Maria Assunta in Malamocco finden Sie hier.....!


 

Fort Malamocco

Venedig - Lido di Venezia

Fort Malamocco


Das Fort Malamocco (Forte Malamocco) befindet sich im gleichnamigen Ort im Süden des Lido di Venezia. Das Areal gehört größtenteils dem italienischen Staat, ein kleiner Bereich befindet sich im Privatbesitz. Die Festung wurde von den Österreichern zwischen 1830 und 1850 erbaut und gehörte zum Komplex eines defensiven Systems zwischen dem Meer und dem antiken Ort Malamocco. In der Mitte des militärischen Objekts befindet sich eine Festung, die von Mauern und Wällen im inneren entlang des Meeres....

Weitere Informationen zum Fort Malamocco auf der Insel Lido di Venezia finden Sie hier....!


 

Insel Poveglia

Venedig - Insel Poveglia

Blick auf die ehemalige Lazarett- und Krankenhausinsel


Gegenüber der Ortschaft Malamocco befindet sich auf der der Lagune zugewandten Seite die Insel Poveglia - eine ehemalige Lazarett- und Krankenhausinsel. Diese Insel liegt südlich von Venedig und weist eine Fläche von etwa 7,5 Hektar auf. Der Name der Insel soll auf eine römische Familie zurückzuführen sein, denn in den Quellen erscheint sie vielfach unter dem Namen „Pupilia“ oder „Popilia“. Der Legende nach wurde die Insel im 5. Jahrhundert von Festlandsbewohnern....

Weitere Informationen zur Insel Poveglia in der Lagune von Venedig finden Sie hier....!


 

Festungsanlagen

Venedig - Lido di Venezia

Brücke am alten Hafen von San Nicholò di Lido- auch ein Teil der ehemaligen miltärischen Anlagen des Fort San Nicholò di Lido


Auf dem Lido di Venezia gibt es mehrere Fortifikationen, die auf eine sehr lange Existenz auf dieser Insel zurückblicken können. Sie dienten militärischen Zwecken und waren zur Verteidigung der Insel und der Republik Venedig errichtet worden. Diese Bereiche auf der Insel sind besonders ausgeschildert und man kann von außen einen Blick auf die heute verlassenen Bauwerke werfen. Die Gebäude sind allerdings verschlossen und entziehen sich so einer weiteren Besichtigung...

Weitere Informationen zu den Befestigungsanlagen auf der Insel Lido di Venezia finden Sie hier....!



 

Quellenverzeichnis:


1.: Die Informationen zur Ortschaft Malamocco auf der Insel Lido di Venezia basieren auf dem Artikel Malamocco (Stand vom 27.07.2010) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

2.: Informationen zur Lazarett- und Krankeninsel Poveglia in der Lagune von Venedig stammen aus der Wikipedia, zuletzt abgerufen am 24.07.2016!


 

Fotos aus Malamocco



Schöne Kirchen Flughafen Marco Polo Sehenswertes Tiziano Vecellio Antonio Vivaldi Überblick Entdeckungsreise durch die Lagunenstadt Piazzale Roma Inseln der Lagune Giacomo Casanova Marco Polo Venedig Wolfgang Amadeus Mozart Markusplatz Bücher - Landkarten - Reiseführer Rialto Brücke Museen Palazzi Brücken Künstler Kirchen Insel Sant'Erasmo Insel San Pietro di Castello




- Anzeige -