Chiesa San Trovaso

Venedig - Chiesa San Trovaso Ansicht Fassade und Campanile






Überblick



Die Chiesa San Trovaso liegt im Sestiere Dorsoduro in der Stadt Venedig. Ihr Standort wird im Süden begrenzt durch den gleichnamigen Campo, im Osten vom Rio di Trovaso und den Fondamenta Sangiofoletti und im Norden von der Calle Occhialerea. Die Ursprünge der Kirche reichen bis ins 11. Jahrhundert zurück. Nach der Zerstörung der ersten Kirche 1590 wird schon ein Jahr später der Grundstein für eine neue Kirche im Stil der Renaissance gelegt, deren Bild wir heute noch sehen. Die schönste Ansicht der Kirche hat man vom Rio San Trovaso aus- vom gegenüberliegenden Ufer.


Venedig - Chiesa San Trovaso Seitenfassade der Kirche


Größere Kartenansicht



Architektur


Wie bereits erwähnt, stammt die Vorgängerkirche bereits aus dem 11. Jahrhundert und ist nach der Zerstörung durch einen Brand im Jahre 1591 wieder aufgebaut worden. Das Kirchengebäude besteht aus einem kurzen Langhaus mit einem weiträumigen Querhaus - beide besitzen ein Tonnengewölbe - und angrenzenden Kapellen und einem ebenfalls weiträumigen Presbyterium. Die Kirche besitzt zwei Fassaden, deren Planung man Venedigs größten Architekten Andrea Palladio zuweist. Richtig heißt er eigentlich Andrea di Pietro della Gondola, genannt Palladio, geboren am 30. November 1508 in Padua. Am 19. August 1580 stirbt Palladio in Vicenza.



Venedig - Chiesa San Trovaso Rio di San Trovaso


Er war der bedeutendste Architekt der Renaissance in Oberitalien und Begründer des Palladianismus. Seine Vorbilder waren die römische Antike und andererseits die großen Architekten der italienischen Renaissance, vor allem Bramante, Michelangelo, Sanmicheli und Sansovino. Die zwei Fassaden werden dominiert von großen Thermenfenstern. Flache Dreiecksgiebel schließen die Fassaden ab. Die Kirche besitzt zwei Eingänge: Der erste führt vom Campo San Trovaso in die Kirche und der zweite vom Rio di San Trovaso. Die schönen Portale besitzen jeweils als Abschluss eine Ädikula mit Dreiecksgiebel sowie unterschiiedliche Fenster auf jeder Eingangsseite.



Venedig - Chiesa San Trovaso Vorderansicht

Kunstwerke


Der heutige Name der Kirche (Chiesa dei SS. Gervasio e Protasio ) stammt eigentlich von der Zusammenlegung der Namen zweier Heiliger her, die sich bis heute in den Straßen- und Campobezeichnungen erhalten haben. Die Kirche ist den heiligen Gervasio und Protasio (Santi Gervasio e Protasio) geweiht. Im Inneren der Kirche San Trovaso sind einige wichtige Werke zu besichtigen. Darunter sind Gemälde von Jacopo und Domenico Tintoretto, unter anderem die berühmte Abendmahlsszene von Jacopo Tintoretto im linken Querschiff, entstanden wahrscheinlich um 1559. Dieses Gemälde zählt zu den Frühwerken des Meisters. Zu den weiteren Kunstwerken in der Kirche zählen Werke von M. Giambono, J. e D. Tintoretto, J. Palma il Giovane, A. Vicentino, P. Malombra und G. Diziani.



Venedig - Chiesa San Trovaso Kreuzigung Christi im linken Seitenschiff


Weiterhin nennenswert ist das Gemälde der Fußwaschung Christi von Jacopo Tintoretto, Öl auf Leinwand, dessen Original sich heute allerdings in der National Gallery in London befindet. Sodann eine Darstellung des heiligen Georg, die Darstellung der Kreuzigung Christi im linken Seitenschiff und zwei Altarbilder von Palma il Giovane. Das Altarbildnis der Chorkapelle auf der linken Seite zeigt das Gemälde der Verkündigung Mariens. Überhaupt ist diese Kapelle einer der schönsten Teile der Kirche San Trovaso. Eine Besichtigung der Kirche, der Bootswerft, des Palazzo Barbarigo Nani Mocenigo (direkt gegenüber von San Trovaso), des Campo San Trovaso kann u.a. mit einem Besuch der Kirche Santa Maria del Rosario und der Fondamenta Zattere verbunden werden sowie einer Besichtigung der Chiesa di Ognissanti. In diesem Bereich finden Sie zwei sehr gute Eiscafés und mehrere Restaurants mit einem atemberaubenden Blick über den Canale di Giudecca.



Venedig - Chiesa San Trovaso Brunnen auf dem Vorplatz der Kirche - Campo San Trovaso


Jacopo Tintoretto - Christ washing the Feet of the Disciples - Google Art Project

Gemälde der Fußwaschung Christi von Jacopo Tintoretto - eingebunden über Commons Wikimedia



Öffnungszeiten:


Heilige Messen in San Trovaso

Von September bis Juni:

In der Woche: 09.00 Uhr;
Vor Sonntagen und vor Feiertagen: 09.00 Uhr; 18.00 Uhr;
Sonntags: 09.30 Uhr

Öffnungszeiten der Kirche:

Wochentags: von 08.00 bis 11.00 Uhr und von 14.30 - 17.30 Uhr
An Feiertagen: 8.00 bis 12.00 Uhr;

Während der Messfeier keine Besichtigung!




Venedig - Chiesa San Trovaso Seitenkapelle

Bootswerft San Trovaso


Südlich der Kirche San Trovaso hat sich die Bootswerft San Trovaso etabliert, die als eine der letzten Squeri der Stadt Venedig verblieben ist. Hier werden Gondeln gebaut und repariert sowie auch andere Bootstypen, die für die Lagune unentbehrlich sind. Die Werft sieht auf den ersten Blick aus wie eine Schreinerei. Der Squero San Trovaso ist einer der ältesten....

Weitere Informationen zur Bootswerft San Trovaso in Venedig im Sestiere Dorsoduro finden Sie hier....!



Venedig - Bootswerft San Trovaso Squero

Palazzo Barbarigo Nani Mocenigo


Im Sestiere Dorsoduro am Rio di San Trovaso - direkt gegenüber der Chiesa San Trovaso - liegt der Palazzo Barbarigo Nani Mocenigo. Das Gebäude an der Fonsamenta Nani sieht nicht nur alt aus sondern ist es auch. Der Palazzo stammt aus dem 15. Jahrhundert und war der Wohnsitz der Familie Barbarigo. Durch eine Erbschaft im frühen 19. Jahrhundert kam der Palazzo an einen Zweig der Familie Mocenigo. Die Nachkommen von Nani Mocenigo, jetzt Nani Mocenigo Bentivoglio d'Aragona, sind immer noch die Eigentümer des Gebäudes. Vor ein paar Jahren wurde das Piano nobile von der Universität Ca Foscari erworben, die in den Räumen eine Bibliothek eingerichtet hat. Der Palast ist ein perfektes Beispiel für die venezianische Gotik aus drei Jahrhunderten mit einem Konzept, das seinen Höhepunkt in der Errichtung des Palazzo Bernardo (Spätgotik - liegt in San Polo) hatte. Die Fassade hat im Erdgeschoss zwei sehr schöne gotische Portale. Auf der rechten Seite des Daches ist eine Terrasse (Altan) mit Blick auf San Trovaso und das Gebiet des Canale della Giudecca.



Venedig - Palazzo Barbarigo Nani Mocenigo ...heute Teil der Universität Ca'Foscari...

Chiesa di Ognissanti


Die Chiesa di Ognissanti ist eine katholische Kirche in Venedig im Sestiere Dorsoduro. Sie befindet sich unweit der Kirche San Trovaso. Übersetzt lautet der Name "Allerheiligen-Kirche" und sie gehört zum Patriarchat von Venedig. Die Kirche steht inmitten eines Komplexes für Geriatrie - ein Fachkrankenhauses mit Altersheim. Die Geriatrie wird auch als Alters- oder Altenmedizin bzw. -heilkunde bezeichnet und ist die Lehre von den Krankheiten des alternden Menschen. Die Kirche Ognissanti wurde im Jahre 1586 eingeweiht - Baubeginn war schon im Jahr 1505. Etwa um 1400 flüchteten die Nonnen vom Orden der Zisterzienser von der Insel Torcello, weil die Lebensumstände dort zu jener Zeit sehr ungesund waren.



Venedig - Chiesa di Ognissanti Blick auf die Fassade und den Campanile


Durch die zunehmende Versumpfung dieses Teils der Lagune und dem damit verbundenen Niedergang der Stadt Torcello zogen es die Ordensfrauen vor, sich in Dorsoduro niederzulassen und gründeten hier ein neues Kloster. Im Jahre 1472 wurde ein Hospiz mit einer angrenzenden Kirche, die man auch auf dem Plan von Venedig von Jacopo de' Barbari aus dem Jahr 1500 sehen kann, errichtet. Bereits im Jahr 1505 begann man, das vorherige Gebäude durch ein neues zu ersetzen. Dieses Gebäude war 1586 fertig und steht noch heute an seinem Platz. In der Chiesa di Ognissanti gibt es Kunstwerke von: S. Piatti, G. Lazzarini, A. Vicentino, G. Pellegrini, M. del Moro, J. Palma il Giovane, A. Litterini und G. Grossi.



Venedig - Chiesa di Ognissanti ...ehemaliges Kloster - heute Krankenhaus- und Altenheimkomplex


Kirche und Kloster wurden von Kaiser Napoleon im Jahre 1807 aufgehoben und die Gebäude wurden sich selbst überlassen. Giovan Battista Giustiniani gründete hier ein Haus für Altenpflege. Anschließend wurden die Gebäude des Klosters als Krankenhaus genutzt. Die Kirche wurde für die Nutzung durch die Patienten und ihre Besucher restauriert und ist wieder geöffnet. Die sehr hohe Fassade ist vertikal in drei Ebenen mit einer linearen Struktur und Rundbogenfenstern unterteilt. Der Campanile der Chiesa di Ognissanti (16. Jahrhundert) befindet sich auf der linken Seite der Kirche und ist an seiner Spitze mit einer Barockhaube gekrönt [2].




Venedig - Chiesa di Ognissanti Fassade

Weitere Kirchen in Venedig:

Kirche Christo Re (Insel Sant'Erasmo)
Ex-Chiesa und Konvent Santa Teresa (Dorsoduro)
Kirche Santa Maria della Visitazione (Dorsoduro)
Ex-Chiesa Santa Lucia (Cannaregio)
Ex-Chiesa San Basilio (Dorsoduro)
Oratorio dei Crucifero (Cannaregio)
Chiesa Santa Maria dei Servi (Cannaregio)
Chiesa di San Bonaventura (Cannaregio)
Ex-Chiesa di San Leonardo (Cannaregio)
Kirche Santa Caterina (Insel Mazzorbo)
Kirche Santa Maria Valververde (Insel Mazzorbo)
Ex-Kloster Santa Chiara (Santa Croce)
Ex-Chiesa di San Apollinare (San Polo)
Chiesa San Giacomo di Rialto (San Polo)
Chiesa di Sant'Antonin (Castello)
Chiesa Santa Maria dei Derelitti (Castello)
Ex-Konvent Santo Sepolcro in Castello
Chiesa San Samuele (San Marco)
Ex-Chiesa Sant' Angelo degli Zoppi (San Marco)
Kapelle Oratorio dell'Annunciata (San Marco)
Ex-Chiesa di San Geminiano (San Marco)
Ex-Chiesa San Basso (San Marco)
Ex-Chiesa San Antonio di Castello (Castello)
Ex-Chiesa Santa Maria delle Vergini (Castello)
Chiesa Christo Re (Castello)
Ex-Chiesa Santa Maria del Pianto (Castello)
Kirchen auf der Insel Lido di Venezia
Kirchen auf der Insel Pellestrina




Quellenangabe:


1.: Die Informationen zum Palazzo Barbarigo Nani Mocenigo basieren auf dem Artikel "Palazzo Barbarigo Nani Mocenigo" (Stand vom 24.07.2009) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

2.: Informationen zur Chiesa di Ognissanti stammen aus der Wikipedia, zuletzt abgerufen am 4. Juli 2015!



Bilder der Chiesa San Trovaso




- Anzeige -










(C) Paul Sippel 2018 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken