Venedig kulinarisch

Venedig - Sestiere San Marco

Tavernetta San Maurizio




Venedig - Stadt der kulinarischen Genüsse

Venedig kulinarisch

Foto: GetYourGuide



Die venezianische Küche blickt auf eine lange Tradition zurück und gehört zu den unverkennbaren Aushängeschildern der Lagunenstadt. Wer als Tourist nach Venedig kommt, hat die Wahl zwischen rund 600 Gastronomiebetrieben - von der kleinen Trattoria mit regionaler Hausmannskost bis zum exklusiven Gourmetrestaurant gibt es unzählige Möglichkeiten, die Kochkünste der Venezianer kennenzulernen. Die Qualitätsunterschiede sind dabei jedoch teilweise immens: Besonders in der Gegend um den zentralen Markusplatz locken viele Gaststätten mit scheinbar günstigen Menüangeboten, die häufig leider nur noch wenig mit der traditionellen Küche Venedigs gemein haben. Kulinarische Hochgenüsse zu adäquaten Preisen bieten dagegen viele der kleinen und eher in Seitengassen versteckt liegenden Lokale.

 


Größere Kartenansicht


Für den kleinen Appetit - die "bacari"

Venedig kulinarisch

Foto: GetYourGuide


An jeder Ecke der verzweigten Straßen Venedigs finden sich gemütliche Stehlokale, in denen kleine venezianische Häppchen, die "cicchetti", verzehrt werden. Kleine Brote mit Schinken oder Stockfischcreme, Oliven, frittierte Sardellen und weitere leckere Kleinigkeiten werden von morgens bis zum späten Nachmittag, gern zu einem Glas Wein, in geselliger Runde verzehrt. Da das Frühstück der Venezianer meist nur aus einem Kaffee und einem kleinen Gebäckstück besteht, stärken sich die Einheimischen gern mit den deftigen, kleinen Gerichten in den "bacari" für den Tag. Empfehlenswert ist unter anderem die in einer kleinen Gasse nahe der Rialtobrücke gelegene Bar "All'Arco", in der frische und lokale Speisen traditionell zubereitet und preisgünstig angeboten werden.


 

Fisch, Meeresfrüchte und Gemüse...

Venedig kulinarisch

Foto: GetYourGuide


Fisch, Meeresfrüchte und Gemüse - frisch und direkt aus der Lagune

Ihre Hauptmahlzeiten nehmen die Venezianer bevorzugt in mehreren Gängen ein, wobei viele Restaurants ein wechselndes Tagesangebot statt fester Menükarten anbieten. Als Vorspeise werden in der Regel verschiedene Antipasti serviert: Typisch sind Oliven und rote Artischocken, die mit ihrem aromatischen und leicht bitterem Geschmack etwas gewöhnungsbedürftig sind. Gern wird als Vorspeise auch das venezianische Nationalgericht "sarde in saor" verspeist - marinierte Sardinen mit Rosinen und Pinienkernen. Dazu wird ein Aperitif aus Weißwein mit Campari oder Aperol und einer grünen Olive getrunken.


 



Venedig kulinarisch

Foto: GetYourGuide


Die erste Hauptspeise, die "primo piatto", besteht meist aus einem typisch italienischen Pastagericht, etwa Spaghetti mit Sardellensauce, oder aus einer Fischsuppe. Das eigentliche Hauptgericht, die "secondo piatto", bereiten die venezianischen Köche häufig aus fangfrischem Fisch und Meeresfrüchten zu, die direkt aus der Lagune stammen. Eine beliebte Fleischspeise ist das Carpaccio - hauchdünne Rindfleischscheiben mit Parmesan und Zitrone. Als Beilagen dienen hauptsächlich Risotto oder Polenta und dazu Salate und Gemüse der Saison aus lokalem Anbau. Zum Großteil stammt das Gemüse von der Insel Sant'Erasmo, die nicht nur die größte Insel der Lagune, sondern auch der Hauptgemüselieferant für die Stadt ist. Ebenso gehört zum venezianischen Menü etwas Brot mit einer Paste aus Stockfisch, Knoblauch und Olivenöl. Getrunken werden - neben dem, in einer großen Karaffe gereichten, stillen Wasser - leichte Weine mit einem geringen Alkoholgehalt, die in der Regel ebenfalls aus lokaler Produktion stammen.


 

Süßes zum Nachtisch

Venedig kulinarisch - traditionelle Zubereitung

Foto: GetYourGuide


Das wohl bekannteste Dessert aus der Region Venetien ist das Tiramisu, das mit seinen Schichten aus Löffelbiskuit und Mascarponecreme sowie einem Schuss Amaretto nicht gerade kalorienarm, dafür aber umso köstlicher ist. Ebenfalls traditionell ist die Zabaionecreme, die in zahlreichen Varianten - etwa mit Schokolade und Nüssen oder mit frischen Beeren - angeboten wird. Wer nach dem reichhaltigen Essen eine leichtere Nachspeise bevorzugt, findet aber auch eine Auswahl an Früchten der Saison auf der Speisekarte. Als Digestif zum gelungenen Abschluss des üppigen Menüs eignet sich ein kräftiger Grappa.

 

Eine Rundtour durch Venedigs Küche...

Venedig kulinarisch - historisches Restaurant

Foto: GetYourGuide


Wer die kulinarischen Reize der Lagunenstadt nicht auf eigene Faust erkunden möchte, kann sich von Einheimischen durch die Lokalitäten der Stadt führen lassen und dabei jede Menge Leckereien verkosten. So bietet beispielsweise die "Schlemmertour" des Sightseeing-Anbieters "GetYourGuide" die Möglichkeit, innerhalb einer dreistündigen Tour zu Fuß und per Gondel verschiedene Tavernen und Bars zu besuchen. Besonders während eines Kurzaufenthalts in Venedig bieten die geführten kulinarischen Touren eine sichere Gelegenheit, die regionalen Spezialitäten aus althergebrachter Zubereitung zu genießen.


 


Schöne Kirchen Flughafen Marco Polo Sehenswertes Tiziano Vecellio Antonio Vivaldi Überblick Entdeckungsreise durch die Lagunenstadt Piazzale Roma Inseln der Lagune Giacomo Casanova Marco Polo Venedig Wolfgang Amadeus Mozart Markusplatz Bücher - Landkarten - Reiseführer Rialto Brücke Museen Palazzi Brücken Künstler Kirchen Insel Sant'Erasmo Insel San Pietro di Castello




- Anzeige -