Museo Storico Navale

Venedig - Museo Storico Navale

Rechts vom Museum sieht man bereits die Fassade der ehemaligen Kirche San Biagio




Übersicht

Venedig - Museo Storico Navale

Ansicht des Museums mit der ehemaligen Kirche San Bisagio auf der rechten Seite



Das Museo Storico Navale in Venedig liegt im Sestiere Castello. Es ist das wichtigste Marinemuseum in Italien. Untergebracht wurde das Museum in einem alten Kornspeicher aus dem 16. Jahrhundert, der ehemals die Beschäftigten im Arsenal mit Getreide versorgte. Das Gebäude ist sehr groß und die Ausstellung ist über 4 Etagen plus Erdgeschoss in 42 Ausstellungsräumen verteilt. Hier im Hauptgebäude wird die Rekonstruktion der Geschichte der Marine der Serenissima - der Republik Venedig - und darüber hinaus auch die ihrer Besatzungsmächte (Frankreich und Österreich) präsentiert.

 

Größere Kartenansicht


Bucintoro

Venedig - Museo Storico Navale

Fassade des Museums


Auch Artefakte der Marine aus diesen Ländern werden vorgestellt. Weitere Teile des Museums sind die Padiglione delle Navi, ehemals die Werkstatt der Ruderflotte des Arsenale und die ehemalige Kirche San Biagio, die vom Marinepersonal des Arsenale als Heimatkirche verehrt wurde. Unter den mehr als 25.000 Teilen der Sammlung, die alternativ zu sehen sind, sind alte Schiffsmodelle, darunter der berühmte "Bucintoro" (Gala-Boot der Dogen von Venedig), einige nautische Instrumente, Fahnen, Uniformen, Waffen und Gemälde mit marinen Themen.

 

Padiglione delle Navi

Venedig - Museo Storico Navale

Padiglione delle Navi


Last but not least ergänzt eine wichtige Sammlung von Muscheln, die dem Museum aus einer privaten Sammlung zugeflossen ist, die Ausstellungspalette. In der angrenzenden Padiglione delle Navi (Fondamenta della Madonna - ist im Ticketpreis enthalten) kann man die Zeugnisse der Schiffsproduktion des Alto Adriatico in voller Größe besichtigen und vor allem- bewundern! Rechts neben dem Museumseingang ist die Fassade der Chiesa San Biagio ai Forni (...nicht zu verwechseln mit der ehemaligen Kirche San Biagio e Cataldo auf der Insel Giudecca) zu bewundern, die im Zuge der Säkularisation außer Dienst gestellt wurde.


 

Sammlung

Venedig - Museo Storico Navale

Schiffslaterne


Zum Marine- und Schifffahrtsmuseum Storico Navale, dessen Objekte auf insgesamt 5 Etagen verteilt sind, gehören: Artefakte im Zusammenhang mit der maritimen Geschichte der Serenissima, wie zum Beispiel die Rekonstruktion der "Bucintoro - goldene Barke", der Prachtgaleere des Dogen von Venedig. Es war das repräsentative Staatsschiff der Dogen. Die prunkvoll ausgestattete venezianische Galeasse bzw. Galeere hatte 168 Ruderer an 42 Rudern. Der 1728 im Arsenale von Venedig aus Holz gebaute Bucintoro maß 43,8 × 7,3 × 8,4 Meter.


 

Venedig - Museo Storico Navale

Gedenktafel für Conte Mario Nani Mocenigo


Mit diesem Schiff wurde später in jedem Jahr am Himmelfahrtstag die "sposalizio del mare" - die spirituelle Vermählung Venedigs mit dem Meer - gefeiert. Weiterhin zu sehen Modelle, Bilder und Erinnerungsstücke zur Geschichte der italienischen Marine und Kopien der typisch venezianischen Boote. Das Museum wurde offiziell im Jahre 1923 gegründet. Seit 1964 wird die Sammlung in dem alten Kornspeicher am Arsenal gezeigt.


 

Seeschlacht von Lepanto

Venedig - Museo Storico Navale

Fernando Bertelli: Die Seeschlacht von Lepanto, Venedig 1572, Museo Storico Navale - Quelle: Wikipedia (gemeinfrei)


Am 7. Oktober 1571 fand die Seeschlacht von Lepanto im Ionischen Meer vor dem östlichen Eingang zum Golf von Patras im heutigen Griechenland statt. Die hier versammelten christlichen Mittelmeermächte, zusammengerufen unter Papst Pius V., mit Spanien an der Spitze, errangen hier einen überraschenden Sieg über das Osmanische Reich. Oberbefehlshaber auf der Seite der Heiligen Liga von 1571 war Don Juan de Austria, auf osmanischer Seite Kaptan-ı Derya Ali Pascha, der im Verlauf der Schlacht fiel. Die Eroberung der bis dahin venezianischen Insel Zypern durch die Osmanen unter Piyale Pascha und Lala Kara Mustafa Pascha kurze Zeit zuvor, am 1. August 1571, war der Anlass für die christlichen Mächte, die direkte Konfrontation mit der osmanischen Flotte zu suchen. Unter dem Eindruck dieses Ereignisses einigten sich die Republik Venedig und Spanien, eine gemeinsame Flotte in das östliche Mittelmeer zu entsenden.



 

Kirche San Biagio ai Forni

Venedig - Chiesa San Biagio ai Forni


Die Chiesa San Biagio ai Forno befindet sich am gleichnamigen Campo im Sestiere Castello. Südlich des Campo - ein paar Schritte entfernt nur - verläuft die Riva San Biagio, ein Kai am Canale San Marco. Hier legen regelmäßig große Luxus-Yachten an oder man sieht auch schon mal ein großes Segelschiff. Das wichtigste Gebäude an diesem Platz ist das Museo Storico Navale der italienischen Marine. Rechts vom Museum liegt die Kirche San Biagio ai Forno, die nach der napoleonischen Zeit lange Jahre geschlossen war....

Weitere Informationen zur Chiesa San Biagio ai Forno im Sestiere Castello in Venedig finden Sie hier....!


 

Information:


Adresse:

Museo Storico Navale


Riva S. Biasio Castello 2148,
30122 Venezia - Italy

Telefon: +39 041-244 1399
Website: www.marina.difesa.it/

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 08.45 - 13.00 Uhr - Samstag: 08.45 - 13.00 Uhr
Sonntag: geschlossen


 


Weitere wichtige Museen





Fotos Museo Storico Navale



Schöne Kirchen Flughafen Marco Polo Sehenswertes Tiziano Vecellio Antonio Vivaldi Überblick Entdeckungsreise durch die Lagunenstadt Piazzale Roma Inseln der Lagune Giacomo Casanova Marco Polo Venedig Wolfgang Amadeus Mozart Markusplatz Bücher - Landkarten - Reiseführer Rialto Brücke Museen Palazzi Brücken Künstler Kirchen Insel Sant'Erasmo Insel San Pietro di Castello




- Anzeige -