Scuola Grande della Misericordia

Venedig - Scuola Grande della Misericordia

Scuola nuova di Santa Maria della Misericordia...an der Fondamenta Misericordia....




Überblick

Venedig - Scuola Grande della Misericordia

Scuola nuova di Santa Maria della Misericordia an der Fondamenta della Misericordia - links von der Scuola ist der Palazzo Lezze zu sehen...



Die Scuola Grande di Santa Maria della Misericordia befindet sich auf dem Campo de l'Abazia im Sestiere Cannaregio in Venedig - Region Veneto. Das Gebäude wird von der Fondamenta dell'Abazia eingegrenzt, südwestlich verläuft der Rio della Sensa, östlich der Canale della Misericordia. In Venedig war eine Scuola der Sitz einer mildtätigen religiösen Institution. Eine erstes Gebäude einer Scuola wurde zu Beginn des 14. Jahrhunderts neben der Chiesa della Misericordia errichtet. Die Scuola war der Sitz einer Bruderschaft der Barmherzigkeit, die dieses Gebäude bauen ließen. Die Fassade der ersten Scuola besaß einen gotischen Bogen, der Bartolomeo Bon zugeschrieben wurde.


 


Venedig - Scuola Grande della Misericordia

Scuola vecchia di Santa Maria della Misericordia


Bartolomeo Bon (1404 - 1464/1467 ?) war Mitglied der in Venedig berühmten Baumeister- und Bildhauerfamilie Bon aus Como. Bon gilt als führender Baumeister und Bildhauer der venezianischen Baukunst des Übergangs von der Spätgotik zur Frührenaissance. Der gotische Bogen der Scuola wurde 1612 abgerissen und die Fassade neugestaltet. Gegenüber der alten Scuola entstand ab 1534 eine neues Gebäude, da der Platz für die Tätigkeiten der Bruderschaft nicht mehr ausreichte. Im Jahr 1583 - zum Zeitpunkt der Fertigstellung des neuen Gebäudes - wurde die Bruderschaft auf die neue Scuola übertragen. Die alte Scuola wurde im Jahr 1643 zu einem Krankenhaus umgewandelt.


 

Venedig - Scuola Grande della Misericordia

Scuola nuova di Santa Maria della Misericordia - Detail der Fassade


Später wurde das Gebäude die Heimat der Zunft der Seidenweber. Auch wurde das Gebäude als Theater genutzt und in unserer heutigen Zeit wird der gesamte Komplex jetzt als Restaurierung-Zentrum für Kunst in Venedig genutzt. Die Scuola Grande di Santa Maria della Misericordia der Bruderschaft war aktiv von 1308 bis zum Jahr 1806. Die Geschichte der Scuola ist eng verbunden mit der Geschichte der Abbazia della Misericordia, einem ehemaligen Kloster an diesem Platz. Das Gebäude neben der Kirche bezeichnete man als Scuola vecchia di Santa Maria della Misericordia, das riesige Gebäude direkt gegenüber als Scuola nuova di Santa Maria della Misericordia.


 

Scuola vecchia di Santa Maria della Misericordia

Venedig - Scuola Grande della Misericordia

Sotoportego der Scuola vecchia di Santa Maria della Misericordia


Die alte Scuola - Scuola vecchia - Santa Maria della Misericordia im Sestiere Cannaregio in Venedig wurde erbaut im 14. und 15. Jahrhundert. Es handelt sich um ein sehr großes, langgestrecktes Gebäude, dessen Fassade zum Campo de l'Abazia weist. Auf der linken Seite des Gebäudes, verläuft die Fondamenta de l'Abazia als Sotoportego unter dem Gebäude hindurch. Ein Sotoportego oder Sotopòrtego ist ein Fußweg in Venedig, der unter einem Gebäude hindurchführt. Dieses Gebäude war der erste Sitz der Scuola Grande di Santa Maria della Misericordia, die Schule einer mildtätigen Bruderschaft in Venedig, die von 1308 - 1806 bestand.


 

Venedig - Scuola Grande della Misericordia

Fassade der Scuola vecchia di Santa Maria della Misericordia


Das Gebäude der Scuola wurde ab dem Jahr 1310 errichtet und es wurde mehrfach erweitert. Die heutige Ansicht des Gebäudes, das im gotischen Stil errichtet wurdee, stammt aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. Die einst über dem Portal befindliche Lünette mit Skulpturen von Giovanni Bon (1382 - 1440) wurde entfernt und ist jetzt im Victoria and Albert Museum in London (Großbritannien) zu sehen. Nicht lange nach der Fertigstellung der Schule wurde durch die Bruderschaft beschlossen, in ein größeres, neu zu bauendes Gebäude jenseits des Rio della Sensa zu ziehen. Das alte Gebäude überlies man der Zunft der Seidenweber, die sich hier bis im Jahr 1806 trafen. Hier in diesen großen Räumen malten Tintoretto und seine Assistenten das Gemälde Paradies (in mehreren Teilen), das heute die Rückwand des Großen Ratssaals des Palazzo Ducale schmückt. Heute beherbergt das Gebäude u.a. die Büros und Werkstätten für die historischen, künstlerischen und ethno-anthropologischen Kunstwerke der Museen der Stadt Venedig und den Gemeinden der Lagune.


 
Scuola nuova della Misericordia Venezia

Scuola nuova della Misericordia - eingebunden über Wikimedia Commons


Scuola nuova di Santa Maria della Misericordia

Venedig - Scuola Grande della Misericordia

Scuola nuova di Santa Maria della Misericordia


Als der Platz am Campo de l'Abazia zu klein wurde, entschloss sich die Bruderschaft, ein neues Gebäude direkt gegenüber der alten Scuola am Rio della Sensa zu bauen. Diese neue Schule ist hier im Sestiere Cannaregio von verschiedenen Standorten aus zu sehen- weil dieser Neubau ein wahrhaft riesiges Gebäude ist. Er hat wenig von der Eleganz anderer Schulen, weder die Fassade von außen noch der Innenausbau! Erste Pläne zum Neubau tauchten im Jahr 1534 auf und es dauerte bis zum Jahr 1583, bis die neue Schule eröffnet werden konnte. Kein geringerer als der Architekt Jacopo Sansovino (1486 - 1570) baute die neue Schule der Bruderschaft der Barmherzigkeit.


 

Venedig - Scuola Grande della Misericordia

Scuola nuova di Santa Maria della Misericordia - Ansicht vom Rio della Sensa - Bildmitte: Treppenhaus der Scuola


Die neue Scuola war der zweite Sitz der Scuola Grande di Santa Maria della Misericordia, einer in Venedig angesehenen Bruderschaft. Die Pläne für den Bau der Scuola stammen von Sansovino, wahrscheinlich hat er den Bau auch einige Jahre begleitet, aber sicherlich nicht bis zur Einweihung 1583, denn zu diesem Zeitpunkt war Sansovino schon 13 Jahre verstorben. Das Gebäude ist bis auf den heutigen Tag unvollendet, es sieht häßlich aus und macht den Eindruck eines Fabrikgebäudes. Im Jahr 1583 wurde es unter vom Dogen Nicolò Da Ponte eingeweiht. Das Gebäude besitzt zwei Stockwerke, die Räume im Erdgeschoss werden von zwei Säulenreihen in drei Schiffe aufgeteilt, während im Obergeschoss eine große Halle für die Sitzungen der Mitbrüder vorgesehen war. Diese Räume wurden von Malern der Schule von Paolo Veronese (1528 - 1588) mit Fresken bemalt. Paolo Veronese (* 1528 in Verona; † 19. April 1588 in Venedig) war ein italienischer Maler.


 

Venedig - Scuola Grande della Misericordia

Scuola nuova di Santa Maria della Misericordia


Er gilt als bedeutender Meister der Spätrenaissance. Sein eigentlicher Name war Paolo Cagliari, auch geschrieben Paolo Caliari. Bekannt wurde er jedoch mit dem Namenszusatz „Veronese“, nach seinem Geburtsort Verona. Nach der Schließung der Scuola Grande della Misericordia durch Napoleon im Jahr 1806 gingen einige wertvolle Gemälde verloren. Das Gebäude wurde durch die zweckentfremdende Nutzung in Mitleidenschaft gezogen, so war von der einstigen Pracht im Inneren der Scuola bald nichts mehr zu sehen. Im 20. Jahrhundert wurde es zum Sitz von Sportanlagen und die Lounge des Obergeschosses war das Zuhause von Reyer Venezia Mestre, einem italienischen Basketballverein aus Venedig. Im Jahr 2016 wurde ein Projekt abgeschlossen, das sich zum Ziel gesetzt hatte, die Struktur der alten Scuola wiederherzustellen. [1]


 

Informationen:


Adresse:

Scuola Grande della Misericordia di Venezia


Sestiere Cannaregio, 3599
30121 Venezia - Italia

Telefon: +39 337 1440557

E-Mail: events@misericordiadivenezia.it

Internet: www.misericordiadivenezia.it/de/


Die Scuola ist zur Zeit geschlossen!


 



Venedig - Scuola Grande della Misericordia

Mauer der Scuola


Johann Christoph Maier notiert in seinem Werk "Beschreibung von Venedig - Mit Landkarten und Kupfern - Band 3" von 1787:

La Scuola Grande della Misericordia.

Diese Schule ist unter den sechs großen Schulen dem Range nach die dritte, und stehet unter dem Schuzze der Madonna der Barmherzigkeit. Ihre Errichtung wird der Schule dei mercatanti zugeschrieben, von der wir noch zu reden haben. Das alte Gebäude stehet noch jezt, und hat insbefondere einen sehr schönen und großen Saal, von dessen Umfang man wenige in der Stadt findet. Als aber Francesco Feletto, ein berühmter Advocat seiner Zeit, Grossguardian ward, so brachte er die Erbauung einer neuen Schule an die Seite der alten in Vorschlag, womit auch wirklich 1531 nach dem Modell des Jacob Sansovin der Anfang gemacht ward. Sie ist in Ansehung der Grundlage, der massiven Bauart, und der Schönheit ihrer Zusammensezzung, nach dem einstimmigen Urtheil der Kenner eines der merkwürdigsten und edelsten Gebäude der Stadt; ob sie gleich keine äußerlichen Zierrathen hat. Ueber dem Portal stehet die von Bartolomeo gemachte, und ungemein schön gerathene Bildsäule der Madonna, an der man besonders die schönen Hände und Gewänder bewundert. Sie stand vor dem über dem Portal der alten Schule, welche aber die Mitglieder den Seidenwebern abtraten, nachdem sie zuvor alle Kunstwerke in die neue übertragen hatten. Die drei Bildsäulen im Giebel sind von dem nemlichen Meister. Sie besizt einen reichen Vorrath an Silberzeuge, kostbaren Gefässen und anderem Geräthe. Ihre grossen Einkünfte werden jährlich zu Almosen und Aussteuern armer Mädchen, die sich verheirathen oder ins Kloster gehen wollen, oder zu anderen Liebeswerken verwendet. Ihre Glieder bestehen grösstenteils aus ursprünglichen Bürgern (Cittadini originari), welches der Gesellschaft vor andern einen gewissen Vorzug giebt“.


 

Venedig - Scuola Grande della Misericordia

Campo de l'Abazia - Blick auf die neue und die alte Schule


„Im Zimmer des Erdgeschosses stehet ein Gemälde mit der Madonna, die mit dem Mantel einige Abbildungen von Brüdern der Schule bedekt. Es war ganz von Paul Veronese gemahlt, wurde aber in der Folge von Padovanino angefrischt, der noch einen kleinen Engel hinzufügte. Jacob Mareschi mahlte den Platfond gleich innerhalb des Portals, und einen andern in einem Nebenzimmer des zweiten Geschosses. Auf der Treppe stehet ein würdiges Werk des Antonio Zanchi von Este mit der Niederlage der unschuldigen Kinder. Eben daselbst mahlte der Cav. Bambini das Werk der Barmherzigkeit, Pilgrime zu beherbergen; Pellegrini das Wasser, das Moses aus dem Felsen quillen lässet; und Ambrogio Bono die Geschichte der Schlangenzüchtigung, nebst einer andern heiligen Geschichte in seiner besten Manier.

Auf der ersten Abtheilung der Treppe zur Linken mahlte Paul Pagano in einem halben Zirkel das Werk der Barmherzigkeit, Nakte zu kleiden; und Gregorio Lazarini die Flucht nach Egypten in seiner besten Manier, und zur Seite eines Crucifixes von halb erhabener Arbeit die Marien und St. Johannes. Von eben demselben ist ein Engel über einer Thüre. Alle Gemälde in dem Zimmer, Albergo genannt, sind von Domenico Tintoretto. Sie enthalten die verkündigte - in den Himmel aufgenommene - vom Vater und Sohne im Paradiese gekrönte Jungfrau, nebst vielen Abbildungen. Zwischen den Fenstern mahlte er verschiedene Heilige und Engel, und über der Bank verschiedene Mitglieder der Brüderschaft hinter dem Mantel der Madonna“. [2]


 

Venedig - Scuola Grande della Misericordia

Scuola nuova di Santa Maria della Misericordia


„Die Schule der Tessitori da Seta ist, wie schon gesagt, der alte Bau der Schule della Misericordia, wo auch ihre Zufammenkünfte gehalten werden. Ein Gemälde von Paul Veronese, das sonst in der Jesuitenkirche stand, ward unter einem alten Titel der Padronanz hierher gebracht.

In der Nähe dieser Schule stehet der Palast der Familie dei Legge oder Lezze, von grossem Umfange, edler Bauart, und einer prächtigen Ansicht. Hier schließen sich die Fondamente nuove, wo die Lagune eine kleine vierekkigte Bucht bildet, die von drei Seiten mit Gebäuden umgeben ist, und Sacca della Misericordia heißt. In diese Bucht oder Wassermarkt legen sich die Holzflösse, die vom festen Lande kommen, und entrichten den Zoll“. [2]


 

Chiesa Santa Maria della Misericordia

Venedig - Chiesa Santa Maria della Misericordia

Blick auf die schöne Fassade


Die Chiesa Santa Maria della Misericordia (italienisch: Santa Maria dell'Abbazia della Misericordia) am gleichnamigen Campo ist eine ehemalige katholische Kirche im Sestiere Cannaregio in Venedig in der Region Veneto. Sie gehörte zur Diözese im Patriarchat von Venedig. Die religiöse Bauwerk wurde im gotischen Baustil errichtet. Sie ist auch unter dem Namen Santa Maria di Val Verde bekannt. Dieser Name stammt von der Insel (Val Verde) im Bezirk von Cannaregio, auf der Kloster und Kirche gegründet wurden....

Weitere Informationen zur Chiesa Santa Maria della Misericordia in Venedig finden Sie hier....!


 

Scuole Grandi

Venedig - Scuola Grande San Giovanni Evangelista

Scuola im Sestiere Santa Croce


Im 17. Jahrhundert gab es sechs Scuole Grandi mit jeweils repräsentativen Bruderschaftsgebäuden:

1.: Scuola Grande di San Teodoro; gegründet 1258, 1552 zur Scuola Grande erhoben; zuerst wohl bei San Marco ansässig, später bei San Salvador zunächst in einem Albergo des Konvents (heute S. Marco 4826), schließlich wurde nach 1555 das eigene, heute noch vorhandene Gebäude errichtet;

2.: Scuola Grande di Santa Maria della Carità, gegründet 1260, heute Accademia Museum;

3.: Scuola Grande di San Marco, gegründet 1261; zunächst bei Santa Croce, seit 1437 bei Santi Giovanni e Paolo ansässig;

4.: Scuola Grande di San Giovanni Evangelista, gegründet 1261; zunächst in San Aponal ansässig, 1307 nach San Giovanni Evangelista umgezogen

5.:Scuola Grande di Santa Maria della Misericordia (oder Santa Maria della Valverde), gegründet 1308, in der Nähe der Sacca Misericordia;

6.: Scuola Grande di San Rocco, gegründet 1478 aus dem Zusammenschluss einer Rochusbruderschaft bei San Giuliano und einer bei Santa Maria Gloriosa; mehrfacher Sitzwechsel: 1486 mietete die Scuola den ehemaligen Palast des Patriarchen von Grado am Rio del Vin (etwa dort, wo heute die Casa Ravà ist (S. Polo 1099)), seit 1489 ist sie bei Santa Maria Gloriosa ansässig;

Im 18. Jahrhundert kamen zwei weitere hinzu:

1.: Scuola Grande dei Carmini, im Sestiere Dorsoduro;

2.: Scuola Grande di San Fantin, auch genannt Scuola Grande di San Girolamo;


 


Quellennachweis:


1.: Die Informationen zur Geschichte der Scuola Grande della Misericordia in Venedig im Sestiere Cannaregio basieren auf dem Artikel Scuola nuova di Santa Maria della Misericordia (Stand vom 05.06.2016) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

2.: Die Beschreibung der Scuola Grande della Misericordia in Venedig im Sestiere Cannaregio basiert auf den Erzählungen von Johann Christoph Maier - "Beschreibung von Venedig - Mit Landkarten und Kupfern Erster Theil - erschienen im Verlag Christian Gottlieb Hertel, Frankfurt und Leipzig, 1787, jetzt im Besitz der Bayrischen Staatsbibliothek, Fundstelle Google Books, abgerufen zuletzt am 08. April 2017.


 

Fotos der Scuola Grande della Misericordia



Schöne Kirchen Flughafen Marco Polo Sehenswertes Tiziano Vecellio Antonio Vivaldi Überblick Entdeckungsreise durch die Lagunenstadt Piazzale Roma Inseln der Lagune Giacomo Casanova Marco Polo Venedig Wolfgang Amadeus Mozart Markusplatz Bücher - Landkarten - Reiseführer Rialto Brücke Museen Palazzi Brücken Künstler Kirchen Insel Sant'Erasmo Insel San Pietro di Castello




- Anzeige -