Scuola Grande di San Fantin

Venedig - Scuola Grande di San Fantin

Fassade der Scuola Grande




Scuola Grande di San Fantin

Venedig - Scuola Grande di San Fantin

Aula Magna - Deckengemälde von Palma il Giovane, um 1600 - Foto: Wikipedia - Autor: Giovanni Dall'Orto - Lizenz: s.u.



Die Scuola Grande di San Fantin (auch bekannt unter Scuola di San Girolamo) war eine der großen Bruderschaften in der Republik Venedig. Ihr Gebäude ist im Sestiere von San Marco am Campo San Fantin in der Nähe des Teatro La Fenice und der Kirche San Fantin gelegen. Der Bruderschaft oblag die Betreuung der zum Tode Verurteilten und deren Zuführung zur Hinrichtung. Danach wurde sie auch Scuola della Buona Morte oder Scuola degli impiccati genannt. Die Bruderschaft entstand im 15. Jahrhundert aus den Bruderschaften Santa Maria della Consolazione und San Girolamo. Im Jahr 1806 wurde sie aufgelöst.


 


Architektur und Kunstwerke der Scuola

Venedig - Scuola Grande di San Fantin

Portal


1812 wurde durch Dekret Napoleons das Ateneo errichtet, dessen erster Präsident Leopoldo Cicognara war, dem Daniele Manin, Niccolò Tommaseo, Alessandro Manzoni, Antonio Fogazzaro und Carlo Rubbia folgten. Das Gebäude der Bruderschaft wurde nach einem Brand von 1592 bis 1600 neu errichtet. Der Entwurf stammt von den aus Lugano gekommenen Brüdern Antonio und Tommaso Contin, Mitarbeiter war Alessandro Vittoria aus Trient. Die Fassade besitzt zwei Säulenanordnungen - im Erdgeschoss ionisch, im Obergeschoss korinthisch - sowie ein Flachrelief des gekreuzigten Jesus. Sie „wirkt aufgrund der gleichmäßigen Reihung und mangels Tiefe etwas eintönig und hölzern“ (Dellwing).


 

Venedig - Scuola Grande di San Fantin

...oberer Teil der Fassade mit Figuren...


Sie ist bekrönt mit einer Madonna mit Strahlenkranz von Alessandro Vittoria, die von zwei Engeln flankiert wird. Im Erdgeschoss befindet sich der Versammlungsraum, im ersten Obergeschoss liegt die Herberge. Von der Originalausstattung sind die Deckenbilder bemerkenswert. Die Scuola Grande di San Fantin besitzt u.a. in der Großen Aula (Aula Magna) Werke von Baldassarre d'Anna (Ecce Homo), Leonardo Corona und Palma il Giovane sowie in der Sala Tommaseo von Francesco Fontebasso, Antonio Zanchi und Bernardo Strozzi. Im Lesesaal der Bibliothek mit 40.000 Bänden befinden sich Gemälde von Jacopo Tintoretto und Paolo Veronese und ihren Schulen.


 

Ateneo Veneto

Venedig - Scuola Grande di San Fantin

Fassade


Nordwestlich der Kirche San Fantin - nur wenige Schritte - liegt das alte Zunftgebäude einer Bruderschaft, die ihren Sitz in der Kirche San Fantin hatte. Eigentlich sind es zwei Bruderschaften, nämlich die von San Girolamo und die von S. Maria della Consolazione oder mit dem Beinamen della Giustizia. Heute befindet sich in diesem schönen Gebäude das Ateneo Veneto, das ab 1812 unter dem Namen "Institution Ateneo Veneto di Scienze, Lettere ed Arti" bekannt wurde. Diese Institution hat sich zum Ziel gesetzt, bei der Verbreitung der Wissenschaften, Bildung, Kunst und Kultur in jeder ihrer Äußerungen fördernd mitzuwirken. Alles, was mit den Bedingungen, Bedürfnissen und Interessen Venedigs und des venezianischen Umlandes zu tun hat, liegt im Blickfeld der am Campo San Fantin 1897 residierenden Einrichtung.


 

Venedig - Scuola Grande di San Fantin

Büste des Arztes Tommaso Rangone (stammt aus der Kirche San Geminiano) von Alessandro Vittoria - Foto: Giovanni Dall'Orto


Hier an diesem Platz war der gemeinsame Sitz der beiden Bruderschaften, der jedoch 1562 einem Feuer zum Opfer fiel. Die Angehörigen der beiden Scuole verpflichteten sich auf die materielle, geistige und geistliche Unterstützung ihrer Mitglieder, begleiteten aber auch zum Tode Verurteilte. Daher erhielt sie vielfach den Beinamen "della buona morte" (vom guten Tod). Nach der Auflösung unter Napoleon wurde das Ateneo 1808 der Società Veneta di Medicina angeschlossen. Die Medizingesellschaft wiederum fusionierte mit zwei anderen Wissenschaftsgesellschaften, der Accademia dei Filareti und der Accademia Veneta Letteraria, so dass am 12. Januar 1812 daraus das Ateneo Veneto di Scienze, Lettere ed Arti hervorging.


 

Venedig - Scuola Grande di San Fantin

Obergeschoss


Ihr erster Präsident wurde der Historiker Leopoldo Cicognara († 1834). Zu den berühmtesten Mitgliedern, den soci, gehörten Politiker, Dichter und Wissenschaftler wie Daniele Manin, Nicolò Tommaseo, Pietro Paleocapa, Alessandro Manzoni, Antonio Fogazzaro, Diego Valeri oder Carlo Rubbia. Seit Dezember 1997 ist das Ateneo als "Organizzazione Non Lucrativa di Utilità Sociale" anerkannt. Das Haus verfügt über einen Konferenzsaal und eine Gästeunterkunft, im ersten Geschoss befindet sich ein Vorlesungssaal, 1664 entstand die sala Tommaseo mit bedeutenden Kunstschätzen, später der Versammlungsraum. Im Obergeschoss befindet sich die Bibliothek mit etwa 40.000 Bänden. Das Archiv des Ateneo befindet sich in San Marco 2945, unter seinem Präsidenten Gian Antonio Danieli. Seine ältesten Archivalien setzen ab 1840 ein. Die Bibliothek des Archivs umfasst etwa 300.000 Bände.


 

Kirche San Fantin

Venedig - Chiesa di San Fantin

Seitenansicht


Die Kirche San Fantin befindet sich im Sestiere San Marco am gleichnamigen Campo in Venedig. Das Kirchengebäude entstand im Wesentlichen zwischen 1507 und 1564 und wurde von den Baumeistern Antonio Abbondi (Scarpagnino) und Jacopo Sansovino (1486 - 1570) errichtet. Sansovino (* 2. Juli 1486 in Florenz; † 27. November 1570 in Venedig) war ein italienischer Bildhauer und Architekt der Renaissance. Die Kirche befindet sich gegenüber dem Teatro La Fenice in der Nachbarschaft des Ateneo Veneto....

Weitere Informationen zur Chiesa di San Fantin in Venedig finden Sie hier....!


 

Scuole Grandi

Venedig - Scuola Grande San Giovanni Evangelista

Scuola im Sestiere Santa Croce


Im 17. Jahrhundert gab es sechs Scuole Grandi mit jeweils repräsentativen Bruderschaftsgebäuden:

1.: Scuola Grande di San Teodoro; gegründet 1258, 1552 zur Scuola Grande erhoben; zuerst wohl bei San Marco ansässig, später bei San Salvador zunächst in einem Albergo des Konvents (heute S. Marco 4826), schließlich wurde nach 1555 das eigene, heute noch vorhandene Gebäude errichtet;

2.: Scuola Grande di Santa Maria della Carità, gegründet 1260, heute Accademia Museum;

3.: Scuola Grande di San Marco, gegründet 1261; zunächst bei Santa Croce, seit 1437 bei Santi Giovanni e Paolo ansässig;

4.: Scuola Grande di San Giovanni Evangelista, gegründet 1261; zunächst in San Aponal ansässig, 1307 nach San Giovanni Evangelista umgezogen

5.:Scuola Grande di Santa Maria della Misericordia (oder Santa Maria della Valverde), gegründet 1308, in der Nähe der Sacca Misericordia;

6.: Scuola Grande di San Rocco, gegründet 1478 aus dem Zusammenschluss einer Rochusbruderschaft bei San Giuliano und einer bei Santa Maria Gloriosa; mehrfacher Sitzwechsel: 1486 mietete die Scuola den ehemaligen Palast des Patriarchen von Grado am Rio del Vin (etwa dort, wo heute die Casa Ravà ist (S. Polo 1099)), seit 1489 ist sie bei Santa Maria Gloriosa ansässig;

Im 18. Jahrhundert kamen zwei weitere hinzu:

1.: Scuola Grande dei Carmini, im Sestiere Dorsoduro;

2.: Scuola Grande di San Fantin, auch genannt Scuola Grande di San Girolamo;


 


Quellenangabe:


1.: Die Informationen zur Geschichte der Scuola Grande di San Fantin stammen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia, zuletzt abgerufen am 01.04.2016! Die Fotodateien "Aula Magna - Deckengemälde von Palma il Giovane; Büste des Arztes Tommaso Rangone; (2 Fotos) - Autor: Giovanni Dall'Orto" werden unter den Bedingungen der Creative Commons "Attribution 2.0" „Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported“ Lizenz veröffentlicht.


 

Fotos der Scuola Grande di San Fantin



Schöne Kirchen Flughafen Marco Polo Sehenswertes Tiziano Vecellio Antonio Vivaldi Überblick Entdeckungsreise durch die Lagunenstadt Piazzale Roma Inseln der Lagune Giacomo Casanova Marco Polo Venedig Wolfgang Amadeus Mozart Markusplatz Bücher - Landkarten - Reiseführer Rialto Brücke Museen Palazzi Brücken Künstler Kirchen Insel Sant'Erasmo Insel San Pietro di Castello




- Anzeige -