Scuola Grande dei Carmini


Scuola grande dei carmini, sala superiore (capitolo) 01

Scuola Grande dei Carmini (Venedig) - eingebunden über Wikimedia Commons




Überblick

Venedig - Scuola Grande dei Carmini

Seitenansicht



Die Scuola Grande dei Carmini liegt im Sestiere Dorsoduro in Venedig zwischen dem Campo dei Carmini und dem Campo Santa Margherita direkt neben der Kirche Santa Maria dei Carmini. Die Scuola war eine der sechs großen Bruderschaften in der Republik Venedig. Die Gründung der Schule wird auf das Jahr 1594 datiert. 1807 wurde die Schule im Zuge der Säkularisation aufgehoben, aber bereits 1853 wieder eröffnet. Die Bruderschaft der Scuola Grande dei Carmini ist eine der wenigen, die bis in unsere Zeit aktiv ist. Das Gebäude der Scuola wurde um 1668 errichtet.


 


Scuola Grande dei Carmini

Venedig - Scuola Grande dei Carmini

Schule der Bruderschaft


Architekt war der berühmte Architekt Baldassare Longhena (1598 - 1682), der u.a. auch die Chiesa degli Scalzi und die Paläste Ca’ Rezzonico (1667 - 1682) und Ca’ Pesaro gebaut hat. Die Gründung der Scuola Grande dei Carmini in Venedig im Jahr 1594 geschah während der Regierungszeit des Dogen Pasquale Cicogna. Dies war die letzte „Scuola Grande“, die im Jahr 1767 vom Rat der Zehn als solche anerkannt wurde. Pasquale Cicogna war der 88. Doge der Republik Venedig von 1585 bis 1595; er verstarb am 2. April 1595. Die zweigeschossige Fassade befindet sich unmittelbar neben der ehemaligen Klosterkirche der Karmeliter Santa Maria dei Carmini.


 

Venedig - Scuola Grande dei Carmini

Eingangsportal


Die Ausstattung der Scuola Grande dei Carmini entstand im 18. Jahrhundert. Darunter befinden sich einige Kostbarkeiten wie z.B. das Deckengemälde im großen Saal von Giovanni Battista Tiepolo (1696 - 1770) und ein Werk von Giovanni Battista Piazzetta, das Judith und Holofernes darstellt. Weitere Kunstwerke in der Scuola sind von Antonio Zanchi (1631 - 1722), Padovanino (Alessandro Varotari, genannt Il Padovanino; 1588 - 1649), Gregorio Lazzarini (1657 - 1730), Giustino Menescardi (1720 - 1770), Gaetano Zompini (1700 - 1778) und Antonio Balestra (1666 - 1740). Das Gebäude besteht aus zwei Bauphasen. Ein erster, L-förmiger und völlig funktionstüchtiger Abschnitt einschließlich eines Teils der Hauptfassade wurde ab 1627 durch Francesco Caustello errichtet.


 

Venedig - Scuola Grande dei Carmini

Detail der Fassade


Nach dem Zukauf des Eckgrundstückes zwischen dem Ausläufer des Platzes und der Chiesa dei Carmini wurde 1668 ein neuer Architektenwettbewerb ausgeschrieben, den Baldassare Longhena für sich entschied. Die zweigeschossige Fassade erstreckt sich neben der Klosterkirche. Die Ausstattung, darunter das Deckengemälde von Giovanni Battista Tiepolo (1696 – 1770), entstand im 18. Jahrhundert. Die flachgedeckte Halle im Erdgeschoss birgt monochrome Wandbilder, die Niccolò Bambini (1651 – 1736) schuf. Die enge Treppe ist mit Stuckaturen von Abbondio Stazio (1663 – 1745) und Gemälden von Sante Piatti (1687 – 1747) geschmückt. Auch das kontrastreiche Deckengemälde im großen Saal im Obergeschoss (Übergabe des Skapuliers an den seligen Simon Stock) ist von Tiepolo. Hervorzuheben ist weiter ein Gemälde von Giovanni Battista Piazzetta, das Judith und Holofernes darstellt. [1]


 

Gregorio lazzerini, adorazione dei magi e annuncio ai pastori, 1705, 00

Scuola Grande dei Carmini (Venedig) - eingebunden über Wikimedia Commons


Informationen:

Venedig - Scuola Grande dei Carmini

Informationen


Adresse:

Scuola Grande dei Carmini


Dorsoduro 2616 - 2617
30123 - Venezia
Italy

Telefon: 041-5289420
Fax: 041-5289420

E-Mail: info@scuolagrandecarmini.it
Internet: www.scuolagrandecarmini.it/

Öffnungszeiten:

täglich von 11.00 – 17.00 Uhr (außer Weihnachten und Neujahr)

Eintritt:

Normal: 5,00 €
Ermäßigt: 4 € (Personen ab 65 Jahre und Studenten);
Gratis: Kinder bis zum Alter von 6 Jahren;


Stand 2017 - Alle Angaben ohne Gewähr!


 

Chiesa Santa Maria dei Carmine

Venedig - Chiesa di Santa Maria dei Carmine

Blick auf den Campo Carmini mit Kirche


Die Chiesa Santa Maria dei Carmine in Venedig (Unsere Liebe Frau vom Berge Carmel) befindet sich im Sestiere Dorsoduro an der Fondamenta del Soccorso. Das Hauptportal der Kirche, die auch als Santa Maria del Carmelo bekannt ist, liegt am Campo di Carmini. Das Kirchengebäude steht neben der Scuola Grande dei Carmini, eine der großen und ältesten Schulen der Bruderschaften von Venedig. Diese karitative Bruderschaft wurde offiziell im Jahre 1597 gegründet.....

Weitere Informationen zur Chiesa Santa Maria dei Carmine in Venedig im Sestiere Dorsoduro dinden Sie hier....!


 

Scuole Grandi

Venedig - Scuola Grande San Giovanni Evangelista

Scuola im Sestiere Santa Croce


Im 17. Jahrhundert gab es sechs Scuole Grandi mit jeweils repräsentativen Bruderschaftsgebäuden:

1.: Scuola Grande di San Teodoro; gegründet 1258, 1552 zur Scuola Grande erhoben; zuerst wohl bei San Marco ansässig, später bei San Salvador zunächst in einem Albergo des Konvents (heute S. Marco 4826), schließlich wurde nach 1555 das eigene, heute noch vorhandene Gebäude errichtet;

2.: Scuola Grande di Santa Maria della Carità, gegründet 1260, heute Accademia Museum;

3.: Scuola Grande di San Marco, gegründet 1261; zunächst bei Santa Croce, seit 1437 bei Santi Giovanni e Paolo ansässig;

4.: Scuola Grande di San Giovanni Evangelista, gegründet 1261; zunächst in San Aponal ansässig, 1307 nach San Giovanni Evangelista umgezogen

5.:Scuola Grande di Santa Maria della Misericordia (oder Santa Maria della Valverde), gegründet 1308, in der Nähe der Sacca Misericordia;

6.: Scuola Grande di San Rocco, gegründet 1478 aus dem Zusammenschluss einer Rochusbruderschaft bei San Giuliano und einer bei Santa Maria Gloriosa; mehrfacher Sitzwechsel: 1486 mietete die Scuola den ehemaligen Palast des Patriarchen von Grado am Rio del Vin (etwa dort, wo heute die Casa Ravà ist (S. Polo 1099)), seit 1489 ist sie bei Santa Maria Gloriosa ansässig;

Im 18. Jahrhundert kamen zwei weitere hinzu:

1.: Scuola Grande dei Carmini, im Sestiere Dorsoduro;

2.: Scuola Grande di San Fantin, auch genannt Scuola Grande di San Girolamo;


 


Quellennachweis:


1.: Die Informationen zur Geschichte der Scuola Grande dei Carmini in Venedig im Sestiere Dorsoduro basieren auf dem Artikel Scuola Grande dei Carmini (Stand vom 18.01.2016) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


 

Fotos der Scuola Grande dei Carmini



Schöne Kirchen Flughafen Marco Polo Sehenswertes Tiziano Vecellio Antonio Vivaldi Überblick Entdeckungsreise durch die Lagunenstadt Piazzale Roma Inseln der Lagune Giacomo Casanova Marco Polo Venedig Wolfgang Amadeus Mozart Markusplatz Bücher - Landkarten - Reiseführer Rialto Brücke Museen Palazzi Brücken Künstler Kirchen Insel Sant'Erasmo Insel San Pietro di Castello




- Anzeige -