Insel Certosa

Venedig - Insel Certosa

Bootssteg zur Insel




Überblick

Venedig - Insel Certosa



Die Insel La Certosa (auch einfach nur Certosa genannt) liegt im Südosten der Stadt Venedig gegenüber der Insel Sant'Elena, die wiederum zum Sestiere Castello gehört. Der Canale delle Navi trennt die Inseln, die beide einen Yachthafen besitzen. La Certosa grenzt im Norden an die Insel Le Vignole und die Insel Sant'Andrea, im Süden - getrennt durch den Canale di San Nicolo - an den Lido di Venezia. Die Insel ist von reicher Vegetation und gehörte lange Zeit zu den größten verlassenen Inseln in der Lagune von Venedig. Auf dem Areal der Insel befand sich auch einst ein Kloster, das vor einiger Zeit zu Wohnzwecken umfunktioniert wurde.



 

Größere Kartenansicht


Neuurbanisierung

Venedig - Insel Certosa

...grüne Insel....


Die Insel La Certosa ist in den 1990er Jahren des letzten Jahrhunderts wieder urbanisiert worden. Pläne aus dem Jahr 1985 der Stadtverwaltung von Venedig und der Region Venetien sahen eine Wiederbelebung der Insel Certosa vor und konnten das Projekt "Urbanisation of the Certosa Island" schon 1994 in Angriff nehmen. Die Aktion sah eine landschaftlichen Aufwertung der Insel durch die Ansiedlung von umweltverträglichen gewerblichen Aktivitäten vor. Ziel war die Integration der Insel Certosa in den nördlichen Bereich der Lagune von Venedig. 1996 konnte das Projekt erfolgreich beendet werden. Die Gesamtkosten beliefen sich auf über 2 000 000,- Euro, von denen die Europäische Kommission 60 Prozent übernahm.


 

Geschichte

Venedig - Insel Certosa

Impressionen


Die Insel Certosa liegt weniger als 250 Meter von der Insel San Pietro di Castello, etwas mehr als 500 Meter vom Lido entfernt und ist ganz nah bei der Insel Vignole. Das Areal ist etwa 22 Hektar groß. Der südliche Teil ist von Mauern eingefasst, die ihn vom nördlichen Teil trennen. Bis 1997 wurde der nördliche Teil, der durch eine weite Lichtung gekennzeichnet ist, vom Lagunenregiment "Serenissima" als Schießplatz benutzt. Weißpappel-, Schwarzpappel- und Eschenwälder wechseln sich mit nicht ursprünglichen Baum- und Buscharten ab (Robinie, Zürgelbaum und Maulbeerbaum, Obstpflanzen, japanischer Liguster, japanischer Aevonymus).


 

Kartäuser-Mönche

Venedig - Insel Certosa

...ehemalige militärische Befestigungen...


Im Gebiet östlich des von den Mauern abgetrennten Teils gibt es einen lichten Eschenwald mit einer weiten Lichtung mit Küstenschilf. Die Insel Certosa war seit 1199 Sitz der Augustinerkanoniker und beherbergte die Kartäuser-Mönche von Florenz ab 1424, die dort einen Tempel und ein Kloster bauten. In den Jahren zwischen 1490 bis 1505 wurde das Kloster renoviert. Auch weitere Teile der Insel veränderten sich. Die Mönche legten Alleen und Gärten an. Um 1492 wurde die neue Kirche nach Plänen von Pietro Lombardo fertiggestellt. In der Kirche befanden sich Kunstwerke der Maler Tizian, Vivarini und Tintoretto. Einige dieser Kunstwerke befinden sich heute im Museum Gallerie dell´Accademia. Zahlreiche Personen des venezianischen Adels wurden hier bestattet und auch zwei Dogen sollen hier ihre letzte Ruhestätte gefunden haben.


 

Uferbefestigungen

Venedig - Insel Certosa

Pulverhaus


Vor 1564 entstanden neue Wohngebäude für die Mönche. Um 1581 wurden die Uferbefestigungen (Rive) gebaut. Die Inselbewohner konnten von ihren eigenen Erzeugnissen leben, da der Gartenbau reichen Ertrag brachte und sogar Wein angebaut wurde, wie etwa auf den Nachbarinseln Le Vignole und Sant'Erasmo heute noch. Im 19. Jahrhundert wurde die Insel von den Glaubensorden aufgegeben, ihre Kunstwerke wurden weggebracht, und die Insel wurde für militärische Zwecke genutzt. Das einzige noch bestehende historische Gebäude ist das Pulverhaus aus dem 16. Jahrhundert, das sich am äußersten Ende der Insel in Richtung Sant`Elena befindet.


 

Venedig - Insel Certosa

Militärkomplex


Die endgültige Schließung des Militärkomplexes im Jahre 1968 führte zu einem traurigen Verfall. 1997 wurden die Arbeiten der Gewässerdirektion und des Konsortiums "Venezia Nuova" für die Stadt Venedig aufgenommen, mit denen die Insel und der Lagunenbereich um sie herum morphologisch restauriert werden sollen. Mittlerweile sieht die Insel in den meisten Teilen sehr aufgräumt aus und lediglich der nördliche Bereich enthält noch verschiedene Ruinen, die ich im einzelnen noch nicht zuordnen konnte. Ein Teil dieser Fragmente im südöstlichen Teil ist in eine Kunstaktion miteinbezogen worden, die 2010 hier auf der Insel Certosa stattfand.


 

Besichtigung

Venedig - Insel Certosa

Ruinen im nördlichen Teil der Insel


Militärische Objekte sind noch auf der Nordwestseite erhalten (Ruinen) und auf der Südostseite existieren kleine Bunker. Einige Teile der Insel werden durch eine Mauer abgeschirmt. Der grünste Teil der Insel befindet sich im nördlichen Bereich. Seit 1985 ist das Komitee "Comitato Certosa e S. Andrea" aktiv tätig, um die Insel vor dem Verfall zu retten und sie als Stadtpark zu restaurieren. Das Komitee hat von 1985 bis 1999 den Kartausentag ("Certosa Day") organisiert, an dem Tausende von Bürgern der Stadt Venedig teilnahmen. Die Insel Certosa und die Insel Forte di San Andrea können im Rahmen einer Führung besichtigt werden:

Information:

Comitato Certosa e San Andrea

Telefon: +393385779434

E-Mail: comitatocertosa@infinito.it

E-Mail: certosaisland@yahoo.it


 
  Die Karte stammt von der Insel Sant'Erasmo und offeriert einen Bootsausflug zu mehreren Inseln in der Laguna Norte. Es werden zwei unterschiedliche Touren angeboten, von denen eine Tour kürzer und die andere von längerer Dauer ist.


Vento di Venezia Yachting Center

Venedig - Insel Certosa

Yachting Center


Seit 2004 besitzt die Insel La Certosa auch einen Yachthafen. Das "Vento di Venezia Yachting Center" wurde aufgrund der Initiative einer Gruppe junger Venezianer gegründet, deren Idee es war, den Transport zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Stadt Venedig mit traditionellen Booten (Regatta-Prototypen) durchführen zu wollen. Das "Vento di Venezia Yachting Center" erstreckt sich auf über 5.000 Quadratmeter und bietet eine breite Palette von Dienstleistungen in diesem Bereich an. Der westliche Teil des Yachthafens wurde der Lagune entrissen- es ist neu gewonnenes Land.


 

Vento di Venezia Hotel Certosa

Venedig - Insel Certosa

Vento di Venezia Hotel Certosa


Mittlerweile gibt es auch ein Hotel auf der Insel- das Vento di Venezia Hotel Certosa. Es handelt sich hier um ein 3 Sterne- Hotel, das im Mai 2007 eröffnet wurde. Das Hotel - dem auch ein Restaurant angeschlossen ist - hat 18 Gästezimmer und verfügt über einen schönen Garten. Von der Anlegestelle der Insel La Certosa - die weit vorgeschoben über einen Holzsteg in den Canale delle Navi hineinschaut - erreicht man in etwa 14 Minuten mit dem Vaporetto der ACTV Linien 41 und 42 den Markusplatz oder in die andere Richtung die Haltestelle Fondamenta Nuove, von wo es weitere Verbindungen gibt. Eine Besonderheit ist das beidseitige Ampelsystem, mit dem der Fahrgast den näher kommenden Vaporetti anzeigen kann, in welche Richtung er zu reisen wünscht.


 

Venedig - Insel Certosa

Vaporettohaltestelle Certosa


Bei der Anreise zur Insel Certosa informieren Sie den Schaffner des Vaporetto, das Sie hier aussteigen wollen, sonst könnte es sein, dass er ohne Stopp hier vorbei fährt!!

Adresse:

Certosa Hotel

Isola della Certosa,
30100 Venezia (VE) Italien

Telefon: +39 041 2778632
Fax: +39 041 8623113

E-Mail: info@venicecertosahotel.com

Website: www.venicecertosahotel.com/en/index.html


 

Fotos der Insel Certosa



Schöne Kirchen Flughafen Marco Polo Sehenswertes Tiziano Vecellio Antonio Vivaldi Überblick Entdeckungsreise durch die Lagunenstadt Piazzale Roma Inseln der Lagune Giacomo Casanova Marco Polo Venedig Wolfgang Amadeus Mozart Markusplatz Bücher - Landkarten - Reiseführer Rialto Brücke Museen Palazzi Brücken Künstler Kirchen Insel Sant'Erasmo Insel San Pietro di Castello




- Anzeige -